Apple entwickelt Auto-Betriebssystem an Standort in Kanada

| 9:54 Uhr | 0 Kommentare

Nach einem Bericht von Bloomberg soll Apple derzeit an einem Betriebssystem für Kraftfahrzeuge arbeiten. Als Standort für die Entwicklungsabteilung wird die Stadt Ottawa in Kanada genannt. Der Großteil der dortigen Mitarbeiter soll vom Konkurrenten BlackBerry stammen, so Bloomberg am Dienstag. Apple wollte sich bisher nicht dazu äußern.

840x-1

Apple habe sich die BlackBerry-Tochter QNX als Personalquelle augesucht, da deren Mitarbeiter viel Erfahrung mit der Konzeption von Betriebssystemen und Energieverwaltungs-Lösungen haben, so ein früherer QNX-Mitarbieter, der nicht namentlich genannt werden wollte.

Namen sind dennoch schon aufgetaucht: Der frühere CEO von QNX, Dan Dodge, arbeitet seit einigen Monaten schon an Apples Project Titan. Weiter wird Derrick Keefe genannt. Keefe war bereits letztes Jahr zu Apple gewechselt.

Nach den letzten Meldungen über ein teilweises Ende des Apple Car und Apples Entscheidung, sich auf die Entwicklung von Auto-Software, insbesondere das Autonome Fahren und die weitere Integration von iOS zu verlagern, kommt die Bloomberg-Nachricht nicht unpassend. Ein Auto-Betriebssystem war zwar ein Kernstück des echten, physischen Apple Car, aber auch für andere Anbieter könnten solche Lösungen lukrativ sein – besonders solche, die schon jetzt mit Apple kooperieren und beispielsweise Apple Car Play in ihren Autos anbieten.

Laut Apple-Car-Chef Bob Mansfield soll das Software-System für das Autonome Fahren im Herbst 2017 einsatzbereit sein.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.