Apples Service-Sparte wächst um 24 Prozent – App Store, Apple Pay und Apple Music sei Dank

| 16:45 Uhr | 0 Kommentare

Am gestrigen Abend hat Apple seinen Geschäftsbericht für das abgelaufene Quartal vorgelegt. Die reinen Zahlen sowie die wichtigsten Aussagen des Conference Calls haben wir euch bereits vorglegt. Auf einen weiteren Punkt möchten wir jedoch noch einmal gesondert eingeben. Es geht um die Produkt-Kategorie „Services“.

apple_music_korea

„Services“ legen 24 Prozent zu

Besonders erfolgreich war Apple im letzten Quartal in der Kategorie der Services. Zu dieser Rubrik zählen unter anderem der App Store, Apple Pay, Apple Music und AppleCare. Im Jahresvergleich konnte Apple beim Umsatz satte 24 Prozent zulegen. Verbuchte Apple im Q4/2015 „nur“ 5,086 Milliarden Dollar waren es im Q4/2016 beeindruckende 6,325 Milliarden Dollar.

Im Rahmen des gestrigen Conference Calls ist Apple Chef Tim Cook noch auf verschiedene Disziplinen der „Services“ eingegangen. Demnach habe der Umsatz mit Apple Music im Jahresvergleich um 22 Prozent zugelegt. Der App Store konnte das fünfte Quartal in Folge neue Rekordzahlen vorweisen. Auch Apple Pay entwickelt sich gut. Im Jahresvergleich wuchsen die Apple Pay Transaktionen um über 500 Prozent an. Im September 2016 verbuchte Apple Pay mehr Transaktionen als im gesamten Jahr 2015.

Tim Cook geht davon aus, dass die Kategorie Services im kommenden Jahr die Größe eines Fortune 100 Unternehmens erreicht. Beeindruckend.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.