Final Cut Pro X 10.3. Update bringt Touch Bar Support, Magnetic Timeline, neue Oberfläche und mehr

| 21:59 Uhr | 0 Kommentare

Die neuen MacBooks waren der Star auf der heutigen Keynote. Im Zuge der neuen Möglichkeiten veröffentlicht Apple auch ein umfangreiches Update für Final Cut Pro X, welches unter anderem die Touch Bar Integration und eine Überarbeitung der Benutzeroberfläche einführt.

final_cut_pro_1

Final Cut Pro X 10.3

Das kostenlose Update zeichnet sich durch neue Schnittfunktionen für die Magnetic Timeline, die Unterstützung für die Touch Bar des neuen MacBook Pro und eine neu gestaltete Benutzeroberfläche mit kompletter Unterstützung für Workflows in großem Farbumfang aus.

Die Touch Bar

Die Touch Bar ersetzt die traditionelle Leiste der Funktionstasten und passt sich nach dem Update in Final Cut Pro X dynamisch an, indem es dem Anwender kontextabhängige Bedienelemente bereitstellt.

final_cut_pro

Während des Arbeitens ermöglicht es die Touch Bar, unmittelbar zwischen Schnittwerkzeugen zu wechseln, Audiopegel anzupassen und Steuerungsbefehle zum Trimmen, sowie zur Wiedergabe aufzurufen. Ebenfalls wird eine farblich gekennzeichnete, interaktive Übersicht der gesamten Zeitleiste angezeigt, sodass Anwender durch ihr Projekt mit der Berührung eines Fingers navigieren können.

Die Magnetic Timeline

Die neuen Magnetic Timeline dient der besseren Übersicht. Dank einer individuellen Anordnung sowie Farbkodierung von Audio Clips basierend auf Typ oder Etikette, lässt sich das Projekt übersichtlich einteilen.

final_cut_pro_2

Erstmals bei einer professionellen Videosoftware können Anwender per „Drag“ die vertikale Anordnung ihrer Zeitleiste unmittelbar anpassen oder spezielle Audio-Funktionen (Roles) während des Schneidens hervorheben.

Neue Benutzeroberfläche

Eine überarbeitete Benutzeroberfläche optimiert die Darstellung von Final Cut Pro X, um für MacBook Pro-Anwender mehr Platz auf dem Display zu schaffen, während ein dunkles, ebenes Erscheinungsbild den Fokus auf den Inhalt richtet. Individuelle Arbeitsumgebungen ermöglichen es, Fensteranordnungen für unterschiedliche Aufgaben, wie Organisieren, Schneiden und Farbabstufung zu arrangieren. Hierbei werden mehrere Monitore unterstützt.

final_cut_pro_3

Dank vollständiger Unterstützung für Workflows in großem Farbumfang können Anwender Videos in den Standard-Farbräumen Rec. 601 und Rec. 709 oder im Farbraum mit großem Umfang Rec. 2020 importieren, bearbeiten und ausspielen.

Zusätzliche Funktionen von Final Cut Pro 10.3

Die Touch Bar und das neue Erscheinungsbild bilden mit der neuen Magnetic Timeline die größten Neuerungen. Im Detail hat Apple jedoch noch weitere Verbesserungen für das Schnittprogramm integriert:

  • Fließender Übergang sorgt für geschmeidige Jump Cuts
  • Remove Attributes ermöglicht das einfache Löschen oder Wiederverwenden ausgewählter Effekte über mehrere Clips hinweg
  • Overlay-Effekt und Generator für Timecode ermöglichen einen umfassenden Blick auf den Quell-Timecode
  • Unterstützung für ProRes MFX, Panasonic V-Log und das Exportieren von AVC-Intra
  • Direkte Videoausgabe über Thunderbolt 3 ermöglicht hochqualitatives Monitoring von Videos auf einem externen Display mit einem einzigen Kabel

Motion 5.3 und Compressor 4.3

Auch Motion und Compressor haben im Zuge des Final Cut Pro Updates eine neue Version erhalten.

Motion 5.3 bietet eine neue Benutzeroberfläche mit Unterstützung für Workflows in großem Farbumfang und Erweiterungen für 3D Text, welche die Darbietung und den Realismus von 3D Titeln verbessern. Weiterhin bietet die Unterstützung der Touch Bar einen einfachen Zugriff auf eine große Auswahl an interaktiven Werkzeugen auf dem neuen MacBook Pro.

Compressor 4.3 hat ein neues dunkles Erscheinungsbild, um mit Final Cut Pro X und Motion zu harmonieren. Erweiterungen zur Erstellung von iTunes Store-Paketen versetzen Nutzer in die Lage Pakete einfach zu durchstöbern, zu verifizieren und zu komprimieren, sodass sie schneller und im konformem Format an den iTunes Store geliefert werden können.

Preise und Verfügbarkeit

Final Cut Pro 10.3 ist ab heute als kostenloses Update für bestehende Anwender und für 299,99 Euro für Neukunden im Mac App Store verfügbar. Motion 5.3 und Compressor 4.3 sind ebenfalls als kostenloses Update für bestehende Anwender und jeweils für 49,99 Euro für Neukunden im Mac App Store verfügbar.

Kategorie: Mac

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.