Samsung Smartphone-Markanteile auf Zwei-Jahres-Tief

| 12:33 Uhr | 0 Kommentare

Knapp einen Monat ist es mittlerweile her, dass das dritte Kalenderquartal 2016 zu Ende gegangen ist. Am Dienstag Abend hat Apple seine offiziellen Verkaufszahlen zu den Monaten Juli bis September bekannt gegeben. Nun blicken die Marktforscher von IDC auf die Markanteile im Smartphone-Segment.

idc271016

Samsung: Smartphone-Verkäufe deutlich gesunken

Samsung muss deutliche Rückgänge bei den Smartphone-Verkaufszahlen verbuchen, Apple verliert leicht und chinesische Billiganbieter können deutlich zulegen. Die Analysten gehen davon aus, dass im vergangenen Quartal 359,3 Millionen Smartphones verkauft wurden.

Platz 1 belegt Samsung. Die Südkoreaner konnten im letzten Quartal 72,5 Millionen Smartphones verkaufen. Im Vorjahresquartal waren es 83,8 Millionen. 13,5 Prozent weniger Smartphones und der Marktanteil sank von 23,3 Prozent auf 20,0 Prozent. Apple konnte im letzten Quartal 45,5 Millionen iPhones verkaufen. Der Marktanteil sank von 13,4 Prozent auf 12,5 Prozent.

The new iPhone 7 and 7 Plus drove third quarter shipments of 45.5 million units, down 5.3% from the 48 million units last year. Higher than expected iPhone 7 Plus demand outstripped supply, which should be alleviated through the fourth quarter, helped by new features such as water resistance, faster processing, improved optics, and larger storage capacities. A new „jet black“ color option has also proven popular with many carriers and retail partners are still showing the device on back order. IDC believes that the iPhone could witness greater success come next quarter as it stands to likely benefit from the Note 7 recall that took place earlier this month.

Gewinner des letzten Quartals waren chinesische Billiganbieter, wie z.B. Huawei, Oppo oder Vivo. Diese konnten ihre Verkaufszahlen zum Teil verdoppeln. Zu diesen Zahlen beigetragen, hat sicherlich das Galaxy Note 7 Debakel. Samsung musste sein neues Flaggschiff einstampfen und Kunden suchten nach Alternativen. Zudem hat Apple seit dem Verkaufsstart des iPhone 7 und iPhone 7 Plus damit zu kämpfen, dass der Hersteller nicht ausreichend Geräte zur Verfügung stellen kann, um die Nachfrage zu stillen. Wir sind gespannt, wie sich das im vierten Quartal fortsetzt.

Kategorie: Apple

Tags: , , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.