LG UltraFine 5K & 4K Display: Apple und LG präsentieren Displays fürs MacBook Pro 2016

| 8:38 Uhr | 4 Kommentare

Gestern Abend hat Apple nicht nur das neue MacBook Pro mit Touch Bar vorgestellt, sondern auch zwei neue Displays präsentiert. Diese hat Apple jedoch nicht selbst entwickelt, sondern in Kooperation mit LG entworfen. Während der Keynote zeigte Apples Marketing-Chef das neue LG UltraFine 5K sowie LG UltraFine 4K Display.

lg_ultrafine_5k

LG UltraFine 5K & 4K Display

LG und Apple haben zwei Displays speziell für das neue MacBook Pro entwickelt. Zum UltraFine 5K gesellt sich das LG UltraFine 4K Display. Anhand der technischen Daten des neuen MacBook Pro 2016 wird deutlich, wie leistungsstark die neuen MacBooks sind.

  • An das neue 13 Zoll Macbook Pro 2016 könnt ihr wahlweise ein Display mit einer Auflösung von 5120 x 2880 bei 60 Hz und über einer Milliarde Farben (LG UltraFine 5K) oder bis zu zwei Displays mit einer Auflösung von 4096 x 2304 bei 60 Hz und über einer Milliarde Farben (LG UltraFine 4K) anschließen.
  • An das neue 15 Zoll MacBook Pro könnt ihr bis zu zwei LG UltraFine 5K Displays oder bis zu vier LG UltraFine 4K Displays anschließen.

Sowohl das LG UltraFine 5K Display als auch das LG UltraFine 4K Display sind im Apple Online Store gelistet. Dort könnt ihr auch die vollständigen Spezifikationen der Geräte einsehen. So bietet das LG UltraFine 5K Display unter anderem eine Auflösung von 5120 x 2880 Pixel, 14,7 Millionen Pixel, integrierte Stereo-Lautsprecher, Kamera, Mikrofon und drei USB-C Anschlüsse. Video, Daten und Strom werden über ein einziges Thunderbolt 3 (USB-C) Kabel übertragen.

Die beiden neuen LG Displays machen Lust auf mehr. Apple hat zwar kein eigenes Apple Display vorgestellt, allerdings ist der Hersteller eine Kooperation mit LG eingegangen, um ein Display für das neue MacBook Pro zu entwickeln. Gut möglich, dass Apple zukünfitg auch noch ein eigenes Display auf den Markt. Das ehemalige Apple Thunderbold Display wurde kürzlich in Rente geschickt.

Das LG UltraFine 4K Display ist im Apple Online Store zum Preis von 749 Euro gelistet und kann bereits bestellt werden. Als Lieferzeit werden 5 bis 7 Wochen angegeben. Das LG UltraFine 5K Display kostet 1399 Euro und wird mit einer Verfügbarkeit von Dezember beworben.

Kategorie: Mac

Tags: ,

4 Kommentare

  • Jano

    schickes teil 😉

    28. Okt 2016 | 13:42 Uhr | Kommentieren
  • MrUNIMOG

    Wäre interessant, wie die Displays sich im Vergleich zu 4K- und 5K-iMac schlagen. Deren Panels kommen ja auch von LG, womöglich sind es die gleichen.

    28. Okt 2016 | 18:43 Uhr | Kommentieren
  • lians.de

    Also ich kaufe mir doch nicht diese wahnsinns tolle Touchbar , um das Macbook zugeklappt dann an einen Bildschirm zu hängen.

    29. Okt 2016 | 10:14 Uhr | Kommentieren
    • Lloigorr

      Dann klapp es halt nicht zu 😀

      29. Okt 2016 | 13:20 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.