Live Listen: Apple ermöglicht erweiterten Bluetooth-Support für Hörgeräte

| 7:18 Uhr | 0 Kommentare

In die Features zur Barrierefreiheit hält jetzt Bluetooth einen breiten Einzug. Apple hat diverse Anbieter von Hörgeräten konsultiert und ein neues Feature entwickelt: Live Listen. Es dient dazu, Hörgeräte auf die Umgebungslautstärke anzupassen. Die externen Hörhilfen lassen sich über Bluetooth mit dem iPhone oder iPad verbinden und steuern.

18913-18532-mfihearingaids-l

Eingeführt wurde die Made for iPhone-Unterstützung für Bluetooth-Hörgeräte mit iOS 7. Durch das neue Update werden jetzt auch Telefonate, FaceTime-Gespräche, Filme und die Musikaugabe unterstützt. Bisher war dafür immer ein externes Gerät, ein sogenannter „Streamer“ nötig.

Das Feature zeigt die Batterieleistung an und gestattet vielzählige Toneinstellungen. Hauptzweck ist es aber, dass der Nutzer auch in lauten Umgebungen wie in Restaurants oder sogar bei Konzerten mit seinem Hörgerät noch klar kommt, so Appleinsider.

Über Geolocation wird die Umgebung des Nutzers ermittelt. Sobald der Nutzer beispielsweise ein Restaurant betritt, passt das iPhone automatisch die nötige Lautstärke im Hörgerät an. Ähnliche Techniken hat Apple bereits für die AirPods entwickelt.

Im Vergleich zu Android ist Apple damit einen Schritt voraus. Laut einem Bericht von CNET fehlt eine entsprechende Anwendung in Googles mobilem Betriebssystem. Als Grund wird der fehlende Einfluss auf die Hardware genannt. Google verfügt nicht über ein Programm wie Made for iPhone. Somit kann es den Herstellern auch nicht vorschreiben, wie die Hardware gestaltet werden muss, damit solche Systeme funktionieren.

Kategorie: iPhone

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.