Systemintegritätsschutz auf einigen neuen MacBook Pro deaktiviert

| 15:15 Uhr | 0 Kommentare

Der Systemintegritätsschutz ist eine Sicherheitsfunktion, die Apple mit OS X El Capitan eingeführt hat, um potentielle schadhafte Software daran zu hindern, geschützte Dateien und Ordner auf dem Mac zu verändern. Dieser Systemintegritätsschutz scheint bei einigen neuen MacBook Pro standardmäßig nicht aktiviert zu sein.

macbook_pro_sip_off

Systemintegritätsschutz auf einigen MacBook Pro 2016 nicht aktiviert

Vor OS X El Capitan war es der Fall, dass der Root-Benutzeraccount keine Zugriffsbeschränkungen hatte und auf jeden Systemordner bzw. jedes Programm auf dem Mac zugreifen konnte. Applikationen erlangten Zugriff auf Root-Ebene, wenn Sie für die Installation der Software Ihren Administratornamen und Ihr Passwort eingegeben haben. Anschließend konnte sie jede Systemdatei bzw. jedes Programm ändern oder überschreiben. Der Systemintegritätsschutz schränkt den Zugriff des Root-Accounts ein und beschränkt die Aktionen, die der Root-Benutzer in geschützten Teilen von OS X ausführen kann.

Devloper Jonathan Wight hat bemerkt, dass auf einigen neuen MacBook Pro der Systemintegritätsschutz nicht aktiviert ist. Entwickler Steven Troughton-Smith hat direkt per Twitter eine kleine Umfrage in diesem Zusammenhang gestartet. Warum nur ein paar Modelle betroffen sind und nicht alle, ist nicht bekannt. Apple ist sich des Problems bewusst und arbeitet laut Macrumors bereits an einer Lösung.

So aktiviert ihr den Systemintegritätsschutz

Über das Terminal und den Befehl „csrutil status“ könnt ihr prüfen, ob bei eurem Gerät der Systemintegritätsschutz aktiviert ist. Sollte dort „disabled“ stehen, so könnt ihr den Systemintegritätsschutz manuell aktivieren. Im Apple Dev Center erklärt Apple die Vorgehensweise wie folgt: Ihr müsst den Mac mit gedrückter CMD und R-Taste im Recovery Mode booten. Anschließend startet ihr das Terminal und gebt den Befehl „csrutil enable“ ein. im nächsten Schritt bootet ihr den Mac noch einmal, ohne Tasten gedrückt zu halten.

Kategorie: Mac

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.