MacBook Pro: mysteriöser Port dient zur Datenrettung der verlöteten SSD

| 19:44 Uhr | 0 Kommentare

Spätestens seit dem Teardown des 13 Zoll und 15 Zoll MacBook Pro mit Touch Bar wissen wir, dass Apple die SSD fest auf dem Logic Board verlötet und verankert hat. Kunden sollten sich vor dem Kauf des Gerätes somit gut überlegen, für welche welche SSD-Größe sie sich entscheiden. Wir haben zum 1TB Modell gegriffen, da wir der Meinung sind, dass wir damit die kommenden Jahre gut überstehen werden. Doch was ist, wenn das Mainboard bzw. das Gerät als solches einen Defekt aufweist und nicht mehr startet? Wie komme ich dann an die Daten auf der SSD, wenn diese fest verbaut ist? Hierfür hat Apple vorgesorgt.

macbook_touch_bar_ssd_tool

Mysteriöser Port dient zur Datenrettung der verlöteten SSD

Das Teardown von iFixit hat nicht nur gezeigt, dass die SSD fest verbaut ist. Zu sehen war auch ein mysteriöser Port, der im Niemandsland endete. Es kam die Vermutung auf, dass dieser zur Datenrettung dient. Genau dies ist auch der Fall.

So oder so können wir euch nur raten, ein Time Maschine Backup anzulegen. Dann hält sich der Datenverlust zumindest im Fall X im Rahmen. Sollte das MacBook Pro mit Touch Bar einen Defekt aufweisen, hat Apple jedoch vorgesorgt und einen Anschluss im Inneren des Gerätes verankert.

Die Kollegen von 9to5Mac berichten und zeigen das passende Foto, dass Apple die Daten eurer SSD im Notfall über den Anschluss auf dem Logic Board auslesen kann. Hierfür versorgt Apple die eigenen Retail Stores sowie Service Provider mit einer Apparatur, die den Austausch ermöglicht. So können die Daten ausgelesen und übertragen werden.

Die Rede ist davon, dass Apple das Auslesen der Daten während der Garantie gewährleistet. Aber auch darüberhinaus gehen wir davon aus, dass Apple den Kunden nicht Regen stehen lassen wird. Gut möglich, dass außerhalb der Garantie eine Service-Pauschale anfällt.

Kategorie: Mac

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.