iCloud Kalender-SPAM: So könnt ihr euch schützen

| 14:01 Uhr | 0 Kommentare

Vor ein paar Tage haben wir euch auf eine iCloud-SPAM-Welle aufmerksam gemacht. Kalender- und Fotostream-Einladungen werden genutzt, um Werbebotschaften zu verteilen. Solltet ihr betroffen sein und eine entsprechende Einladung erhalten haben, so können wir euch nur empfehlen, diese wie hier beschrieben zu löschen. Ihr solltet die Einladung weder annehmen, noch ablehnen noch vielleicht anklicken.

kalender_spam

iCloud Kalender-SPAM: So könnt ihr euch schützen

Seid ihr vom iCloud-SPAM betroffen, so haben wir einen weiteren Tipp für euch, wie ihr euch schützen könnt, so dass erst gar keine Einladung in der Kalender-App landet. Hierfür muss man wissen, dass die Einladungen lediglich E-Mails sind. Diese werden von iCloud erkannt, umgewandelt und an die Kalender- und Fotos-App als In-App-Benachrichtigung weitergeleitet. Anschließend löscht iCloud die Einladungs-Mail und ihr seht nur noch die PUSH-Nachricht der entsprechenden App.

icloud_spam_einstellungen

Unter iCloud.com hat ihr eine Einstellungsoption, mit der ihr diese Vorgehensweise durchbrechen könnt. Geht wie folgt vor:

  • Öffnet iCloud.com auf eurem Computer im Web-Browser
  • Meldet euch mit eurer Apple ID und Passwort an
  • Klickt auf Kalender
  • Klickt unten links auf das kleine Zahnrad, um zu den Kalender-Einstellungen zu gelangen
  • Klickt auf „Erweitert“
  • Bei Einladungen wählt ihr aus, dass diese per E-Mail an eure Mail-Adresse gesendet werden sollen
  • „Sichern“
  • Fertig

In jedem Fall solltet ihr von der SPAM-Einladung einen Screenshot anfertigen und diesen mit der SPAM-Absenderadresse an abuse@icloud.com melden. So erhält Apple Kenntnis und kann handeln und die eigenen Mechanismen verbessern. (via iMore)

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.