Apple Pay: 35 Prozent der US-Händler unterstützen mobilen Bezahlservice

| 16:39 Uhr | 0 Kommentare

Über zwei Jahre ist es mittlerweile her, dass Apple Pay in den USA an den Start gegangen ist. Seitdem hat der mobile Bezahldienst ein rasantes Wachstum erlebt. Apple ist weitere Kooperationen mit Banken und Händlern eingegangen und zudem wurde Apple Pay in weiteren Ländern eingeführt. Zuletzt fiel der Startschuss in den Spanien.

Apple Pay

35 Prozent der US-Händler unterstützen Apple Pay

Apple Pay Chefin Jennifer Bailey hat sich Rahmen der Code Commerce Conference in San Francisco zu Apples mobilen Bezahlservice geäußert. Demnach akzeptieren mittlerweile 35 Prozent der US-Händler Apple Pay als Bezahlmöglichkeit. Anders ausgedrückt gibt es 4 Millionen Akzeptanzstellen in den USA, an denen Apple Pay eingesetzt werden kann.

Eine weitere Expansion ist bereits in Aussicht. Bailey gab an, dass Apple mit dem größten us-amerikanischen Bekleidungseinzelhändler GAP eine Kooperation eingeht, so dass Kunden auch dort ab 2017 mit Apple Pay bezahlen können.

Die Apple Managerin betonte noch einmal, dass Apple Pay Bezahlungen einfach, sicher und diskret sind und Apple keinerlei Transaktionsdetails sammelt. Auf die Frage, was die nächste Neuerung für Apple Pay sei, gab Bailey zu verstehen, dass Apple grundsätzlich über Alles nachdenkt, was Kunden in ihrer Geldbörse haben. (via The Verge)

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.