iTunes Karten: Rabatt bei HIT, Müller und MediMax

| 14:11 Uhr | 1 Kommentar

Das ganze Jahr lang lassen sich iTunes Guthaben-Karten billiger kaufen. Vor Weihnachten, so unser Bauchgefühl, treffen wir besonders viele Rabatt-Aktionen an. Nachdem wir euch in der letzten Woche  auf billigere iTunes Karten bei Edeka und MediMax aufmerksam gemacht haben, geht es in dieser Woche bei HIT und Müller weiter. Die MediMax Aktion ist nach wie vor noch gültig.

mueller121216

HIT, Müller und MediMax bieten Rabatt auf iTunes Karten

Starten wir mit Müller. Die Drogeriekette bietet in der laufenden Woche 15 Prozent Bonus.Guthaben beim Kauf von iTunes Karten. Ab dem heutigen Montag (12.12.2016) und noch bis zum kommenden Samstag (17.12.2016) müsst ihr 25 Euro bzw. 50 Euro für die iTunes Karte bezahlen und ihr erhaltet 28,75 Euro bzw. 57,50 Euro Guthaben.

Weiter geht es mit HIT. Auch der Lebensmittel-Händler bietet in der laufenden 50. Kalenderwoche 15 Prozent Bonus-Guthaben, allerdings auf die 25 Euro, 50 Euro und 100 Euro iTunes Karte. Ihr erhaltet somit 28,75 Euro, 57,50 Euro bzw. 115 Euro iTunes Guthaben.

hit121216

Habt ihr einen MediMax in der Nähe? Dieser bietet aktuell den höchsten Rabatt. In den MediMax-Filialen liegen MediMax-Kataloge aus. In diesen findet ihr 20 Prozent Gutscheine für die 25 Euro iTunes Karte, so dass ihr nur 20 Euro bezahlen braucht.

Das iTunes Guthaben könnt ihr im App Store, iTunes Store, Mac App Store und iBookstore zum Kauf von Apps, Filmen, Musik etc. einsetzen. Auch In-App-Käufe, iCloud-Speicherpläne und Apple Music könnt ihr so bezahlen.

Kategorie: Apple

Tags:

1 Kommentare

  • Rolf

    Ich habe versucht, über den Dortmunder und den Bochumer MediMax an die Karten heranzukommen. Die Mitarbeiter dort sagten mir, das Angebot bei MediMax gilt nur für Märkte in Ostdeutschland. Und dort muss man im Geschäft die ausliegenden Prospekte bekommen, in denen ein herausnehmbarer Gutschein für die ITunes Karten und dien 20% Rabatt liegt. Ich habe mir die Karten über Freunde dort im Leipziger Raum besorgt.

    13. Dez 2016 | 14:13 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.