iOS 10.2, tvOS 10.1 und watchOS 3.1.1 schließen zahlreiche Sicherheitslücken

| 16:45 Uhr | 0 Kommentare

Am gestrigen Abend hat Apple iOS 10.2, tvOS 10.1 und watchOS 3.1.1 veröffentlicht. Neben vielen sichtbaren Neuerungen und Verbesserungen hat Apple auch unter der Haube gearbeitet und an der Sicherheit der Systeme geschraubt. Dabei wurden zahlreiche Sicherheitslücken geschlossen.

ios10_apps

iOS 10.2: Apple schließt 12 Sicherheitslücken

In dem zugehörigen Support Dokument informiert Apple darüber, dass der iPhone-Hersteller insgesamt 12 Sicherheitslücken mit iOS 10.2 geschlossen hat. Diese lagen unter anderem im Bereich Accessibility, Accounts, Find My iPhone, Graphics Driver, Image Capture, Local Authentication, Mail, Media Player, Profiles und SpringBoard.

Unter anderem hat sich Apple um eine Lücke gekümmert, die dazu führte, dass das Gerät nicht mehr reagiert, wenn ein manipuliertes Video abgespielt wurde. Ein ein Problem, welches dazu führte, dass der Sperrbildschirm in Teilbereichen umgangen werden konnte, wurde beseitigt.

watchOS 3.1.1 + tvOS 10.1: Insgesamt drei Lücken wurden geschlossen

Bei watchOS 3.1.1 und tvOS 10.1 ist die Liste an geschlossenen Sicherheitslücken deutlich kürzer. Mit watchOS 3.1.1 hat Apple zwei Probleme (Accounts und Profiles) beseitigt und mit tvOS 10.1 wurde eine Sicherheitslücke (Profiles) adressiert.

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.