LG: faltbare Displays für das iPhone – frühestens 2018

| 19:15 Uhr | 0 Kommentare

Wohin geht die Smartphone-Reise in den kommenden Jahren? Dies kann sicherlich noch niemand so richtig beantworten. Die ersten zehn Jahre (ernstzunehmender) Smarpthones liegen fast hinter uns und die kommenden zehn Jahren dürften vermutlich ebenso spannend werden. Kommen zukünftig faltbare Displays beim iPhone zum Einsatz?

LG: Faltbare Displays ab 2018 in der Massenproduktion

ETNews berichtet, dass LG´s Display-Abteilung faltbare Displays für Smartphones entwickelt und die Massenproduktion im Jahr 2018 starten wird. Weiter heißt es, dass LG Apple, Google und Microsoft mit den faltbaren Displays versorgen wird.

In den vergangenen Jahren hat LG bereits verschiedene futuristisch wirkende Prototypen an gebogenen und faltbaren Displays demonstriert. Dabei waren unter anderem ein Displays, welches als Buch zusammengeklappt werden und ein Displays, welches wie eine Zeitung zusammengerollt werden kann. Bei beiden Ansätzen kommen faltbare OLED-Displays zum Einsatz.

Im kommenden Jahr wird Apple vermutlich zunächst auf ein normales OLED-Display setzen. Dies wird sich unserer Meinung nach in den Folgejahren auch fortsetzen. Wir können uns nicht vorstellen, dass faltbare Displays in naher Zukunft bei Smartphones zum Einsatz kommen. Neben dem Display kommen noch allerhand weitere Komponenten zum Einsatz, die nicht mal eben zusammengefaltet werden können.

Beim iPhone 8 im Jahr 2017 wird Apple vermutlich auf ein rahmenloses und gebogenes OLED-Display setzen. Zudem geistert das Gerücht umher, dass Apple Touch ID sowie den Homebutton direkt ins Display integrieren. Patente für faltbare Displays besitzt Apple schon, bis diese beim iPhone zum Einsatz kommen, werden noch einige Jahre vergehen.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.