Apple dominiert Weihnachtsverkäufe 2016 – 44 Prozent aller aktivierter Geräte

| 12:14 Uhr | 0 Kommentare

Das iPhone und das iPad waren die beliebtesten mobilen Geräte im Weihnachtsgeschäft 2016. Zu diesem Ergebnis kommen die Marktbeobachter von Flurry.

Flurry analysiert Weihnachtsverkäufe 2016

Die zu Yahoo gehörenden Analysten von Flurry haben sich damit beschäftig, welche Geräte zwischen dem 19. Dezember und 25. Dezember aktiviert wurden. Dabei landeten Apple Geräte ganz oben auf dem Treppchen. Samsung ergatterte erwartungsgemäß Platz 2 des Rankings.

In diesem Jahr entfielen 44 Prozent aller Smartphone-Aktivierungen auf das iPhone. Damit war das iPhone das beliebteste Smartphone rund um Weihnachten. Auf dem zweiten Platz landeten die Smartphones von Samsung. 21 Prozent der aktivierten Smartphones stammen von dem südkoreanischen Hersteller. Damit legte dieser um 1 Prozent im Vergleich zu 2015 zu. Auf dem dritten und vierten Platz landeten Huawei und LG mit 3 Prozent bzw. 2 Prozent. Dies ist laut der Analysten schon bemerkenswert, da beide Hersteller kein einziges Gerät in den Top 35 haben. Dies ist damit begründet, dass beide Hersteller eine große Palette an Smartphones besitzt.

Google hat es laut Flurry nicht in die Statistiken geschafft, da das Pixel und Pixel XL durchwachsene Testergebnisse erhalten haben und Kunden nicht überzeugen konnten. Zudem verfügt Google nur über zwei Geräte.

Eine weitere Erkenntnis der Analyse ist die, dass größere Bildschirmgrößen immer beliebter werden. Dies zeichnet sich seit Jahren ab und durch die Beliebtheit des iPhone 7 Plus wird das Ganze nochmal verstärkt. Mit 45 Prozent sind Geräte mit mittlerer Displaygröße (3,5 Zoll bis 4,9 Zoll) am weitesten verbreitet. 37 Prozent der neuen Geräte entfallen auf Modell mit einem Bildschirm mit 5 Zoll bis 6,9 Zoll. Tablets haben sich bei den Geräteaktivierungen stabilisiert und haben keine sonderliche Veränderung zu 2015 erlebt.

Auch in diesem Jahr bestätigt sich wieder, dass der Weihnachtsfeiertag besonders dazu geeignet ist, Apps auszuprobieren. An diesem Tag wurden doppelt so viele Apps installiert, als an anderen Tagen.

Kategorie: Apple

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.