AirPods-Akku-Probleme? Probiert diesen Tipp…

| 13:11 Uhr | 1 Kommentar

Seit kurz vor Weihnachten liefert Apple die neuen AirPods-Kopfhörer an Kunden aus. Kurz zuvor begann der Bestellstart. Seit knapp drei Wochen beschäftigen wir uns mittlerweile mit den neuen drahtlosen Kopfhörern und testen diese auf Herz und Nieren.

AirPods-Probleme? Ein Reset kann helfen

In den letzten Wochen wurde bereits viel über die neuen AirPods geschrieben. Das Feedback zu den neuen Apple Kopfhörern ist durchweg positiv. Das Verbinden mit dem iPhone ist ein Kinderspiel, die Klangqualität ist gut, der Sitz im Ohr komfortabel und schnell und einfach erhält man Zugriff auf Siri.

Nichtsdestotrotz gibt es ein paar Anwender, die darüber klagen, dass die AirPods über Nacht deutlich an Akkuleistung verlieren. Ein Reddit-Nutzer berichtet beispielsweise davon, dass sein Akku über Nacht 30 Prozent an Leistung verloren hat. Dies könnte damit zu tun haben, dass die AirPods beim Einsetzen in das Ladecase die Verbindung zum iPhone nicht richtig trennen, dauerhaft verbunden bleiben und so Strom verbrauchen.

Allerdings gibt es bereits einen Tipp, wie sich dieses Problem lösen lässt. In einem Support-Dokument beschreibt Apple, wie ihr bei den AirPods einen Reset durchführen könnt. Anschließend sollte das Problem behoben sein. Es heißt

  1. Stellen Sie sicher, dass die AirPods aufgeladen sind.
  2. Schließen Sie den Deckel, warten Sie 15 Sekunden, und öffnen Sie anschließend den Deckel. Die Statusanzeige sollte nun weiß blinken.
  3. Wenn die Statusanzeige nicht weiß blinkt, halten Sie die Setup-Taste auf der Rückseite des Case gedrückt, bis die Statusanzeige weiß blinkt.
  4. Sie haben weiterhin Schwierigkeiten bei der Einrichtung Ihrer AirPods? Halten Sie die Setup-Taste mindestens 15 Sekunden lang gedrückt, bis die Statusanzeige mehrmals gelb und anschließend weiß blinkt.

Bisher sind nur sehr vereinzelte Fehlerberichte rund um die neuen AirPods aufgetaucht. Wir können uns gut vorstellen, dass Apple diese mit einem zukünftigen Firmware-Update adressiert. Auch als Apple Pencil auf den Markt bekommen war, hat Apple ein paar Wochen später ein Update veröffentlicht, um ein paar Bugs zu beseitigen. Die neuen AirPods können im Apple Online Store bestellt werden. Bei Saturn erhaltet ihr derzeit 16 Prozent Rabatt beim Kauf.

Kategorie: Apple

Tags:

1 Kommentare

  • Daniel

    Meine AirPods stellten leider nach einer Woche ihren Dienst ein. Zunächst ließen sie sich nicht mehr mit dem IPad verbinden (also ein Wechsel der Verbindung vom iPhone zum iPad war nicht mehr möglich). Nachdem ich dann die AirPods (die sich nun auch nicht mehr mit dem iPhone verbanden) vom iPhone getrennt hatte, ließen sie sich überhaupt nicht mehr verbinden.
    Der Apple Support war in dieser Hinsicht absolut erstklassig und probierte gut eine Stunde lang alles Mögliche mit mir durch (sogar mittels Bildschirmfreigabe des iPhones – ich wusste bis dato gar nicht, daß das überhaupt geht). Leider ließ sich das Problem nicht lösen. Der Support diagnostizierte letztendlich einen Defekt und ich musste die AirPods zurückschicken. Ersatz wurde gleich durch den Support geordert, jedoch macht sich auch hier die angespannte Liefersituation bemerkbar und ich werde wohl noch bis Februar auf meine neuen AirPods warten müssen.
    Sehr schade, denn sie haben mir sehr gut gefallen, und ich hoffe nun, daß dieser Defekt wirklich nur ein Einzelfall war.

    03. Jan 2017 | 15:14 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.