Analysten: iPhone 8 wird sich besser als iPhone 6 verkaufen

| 15:33 Uhr | 0 Kommentare

Als Apple vor über zwei Jahren das iPhone 6 und iPhone 6 Plus auf den Markt brachte, ist dem Unternehmen ein großer Wurf gelungen. Nein, nicht nur die Displaygröße ist deutlich angewachsen, auch die Verkaufszahlen sind explodiert. Nun prognostizieren die Analysten von Nomura, dass das kommenden iPhone 8 das iPhone 6 deutlich in den Schatten stellen wird.

Analyst: iPhone 8 wird sich besser als iPhone 6 verkaufen

Seit 2014 haben Kunden die Qual der Wahl und können sich zwischen einem 4,7 Zoll und 5,5 Zoll iPhone entscheiden. Bis zu diesem Zeitpunkt bot Apple mit dem iPhone 5s eine maximale Displaygröße von 4 Zoll an. Mit den größeren Größen hatte Apple den Geschmack vieler Kunden getroffen und die Verkaufszahlen stiegen stark an.

Mit dem iPhone 6S und iPhone 7 legte Apple sicherlich sehr gute Geräte nach, allerdings kommen diese nicht ganz an den Erfolg des iPhone 6 heran bzw. liegen auf ähnlichem Niveau. Für dieses Jahr werden drei neuen iPhone-Modelle erwartet. Neben dem iPhone 7S und iPhone 7S Plus könnte Apple das neue iPhone 8 präsentieren.

Allgemein wird damit gerechnet, dass das iPhone 8 über ein komplett neues Design und ein OLED-Display verfügt. Die Analysten von Nomura gehen davon aus, dass sich das iPhone 8 deutlich besser verkaufen wird, als das iPhone 6, so Businessinsider. Unter anderem wird das damit begründet, dass Apples Kundenbasis mittlerweile 45 bis 50 Prozent größer ist, als es 2014 der Fall war.

„Consensus calls for 80 million iPhones in F1Q18 (Dec ’17) … only modestly above the iPhone 6 supercycle (75 million). However, we estimate the iPhone 8 will launch into an iOS subscriber base 45-50% larger than the iPhone 6 did and model 86 million iPhones in F1Q18 (from 83 million).“

Wir können uns in der Tat vorstellen, dass die Nachfrage nach dem iPhone 8 besonders groß sein wird. iPhone 6, iPhone 6S und iPhone 7 unterscheiden sich vom Design her nur wenig. Sollte Apple mit dem iPhone 8 einen großen Design-Sprung machen, ein OLED-Display verbauen und noch das ein oder andere exklusive Feature besitzen, so könnte viele Anwender ein Auge auf das Gerät werden.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.