Greenpeace: „Apple ist das umweltfreundlichste Technologie-Unternehmen der Welt“

| 16:16 Uhr | 1 Kommentar

Die Umweltorganisation Greenpeace hat Technologie-Konzerne dahingehen untersucht, aus welchen Quellen diese ihren Strom beziehen. Zum dritten Mal in Folge wurde Apple zum umweltfreundlichsten Technologie-Konzern der Welt gekürt.

Greenpeace lobt Apple für Umwelt-Engagement

Jahre hatte Greenpeace Apple für das an den Tag gelegte bzw. fehlende Umwelt-Engagement kritisiert. Vor einigen Jahren drehte sich das Blatt. Apple ergriff immer mehr Maßnahmen, um der Umwelt zu helfen und dies ging natürlich auch nicht an Greenpeace vor. Zum dritten Mal in Folge wählte die Umweltorganisation den Hersteller aus Cupertino nun zum umweltfreundlichste Technologie-Unternehmender der Welt.

In dem neuen Greenpeace-Report wurde die Energienutzung von Internetfirmen begutachtet und bewertet. Nun liegt das Ranking vor und Greenpeace urteilt wie folgt

Der Elektronikkonzern Apple ist, was saubere Energieversorgung angeht, wieder Spitzenreiter: Mit 83 Prozent Strom aus regenerativen Quellen belegt das kalifornische Unternehmen wie bereits in den vergangenen Jahren den ersten Platz in der Untersuchung, gefolgt von Facebook (67 Prozent), Google (56 Prozent) und Hewlett-Packard (50 Prozent).

Besonders schlecht schneidet Amazon Web Services (AWS) ab, ein Unternehmen, das große Datenmengen von Betreibern wie Pinterest und Spotify hostet. Seine Rechenzentren beziehen 30 Prozent Strom aus Kohlekraft, 26 Prozent Atomstrom und 24 Prozent Strom aus Gaskraftwerken. Nur 17 Prozent stammt aus erneuerbaren Quellen. Greenpeace beanstandet zudem die mangelnde Transparenz bei der Frage, woher das Unternehmen seine Energielieferungen bezieht.

Schon jetzt ist klar, dass der Energiebedarf der Internerkonzerne in den kommenden Jahren weiter steigen wird. Apple hat sich zum Ziel gesetzt, zu 100 Prozent auf grünen Strom zu setzen. Bei den Datenzentren hat Apple dieses Ziel bereits geschafft. Apple hat bereits verschiedene weitere Maßnahmen in die Wege geleitet, um seinem Ziel näher zu kommen. Unter anderem setzt Apple dabei auf Sonnen- und Windenergie.

Kategorie: Apple

Tags: ,

1 Kommentare

  • silver

    Erklär mir mal einer welchen Sinn der „Final Grade“ hat, wenn 83% (Apple) und 56% (Google) zur selben Wertung führen?

    10. Jan 2017 | 22:15 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.