Video zeigt iPhone-Prototypen mit Clickwheel- und Touch-Steuerung

| 11:46 Uhr | 0 Kommentare

Anfang dieser Woche feierte das iPhone seinen zehnten Geburtstag. Schon vor dem Jubiläum hatten wir gemutmaßt, dass in diesem Jahr noch zahlreiche Anekdoten, Infos, Fotos, Video etc. rund um das Original iPhone auftauchen werden. Vergangenen Woche haben wir euch bereits einen iPhone Prototypen gezeigt, bei dem ein Clickwheel zum Einsatz kam. Nun taucht ein weiteres interessantes Video auf, welches wir euch nicht vorenthalten möchten.

Original: Zwei Prototypen im Vergleich

Vergangenen Woche haben wir euch ein Video gezeigt, welches Sonny Dickson in Umlauf gebracht hatte. Dieses basierte auf der Idee von Tony Fadell. Fadell gilt als der „iPod-Vater“. So ist es nicht verwunderlich, dass sich dieser Gedanken dazu gemacht hat, wie man die Bedienung des iPods auf das iPhone transferieren kann. Ein Touch-Clickwheel beim iPhone?

Nun hat der Australier Sonny Dickson ein weiteres Video online gestellt. Bei der Entwicklung des Original iPhones ist Apple mehrgleisig gefahren. Auch Scott Forstall wurde von Steve Jobs beauftragt, sich Gedanken dazu zu machen, wie die Software des iPhones aussehen kann.

Fadells Prototyp wurde als P1 deklarierte, Forstalls Prototyp wurde mit P2 bezeichnet. Beide Software-Prototypen wurden mit dem Codenamen „Acorn OS“ bezeichnet. Das P1 Konzept setzt auf das vom iPod bekannte Clickwheel. Das P2 Konzept verwendet eine Icon basierte Lösung. Das Video zeigt allerdings eine sehr frühe Umsetzung des P2 Prototypens.

Ein interner Konkurrenzkampf, den Jobs damals „angezettelt“ hatte. Schlussendlich entschied sich Apple für Scott Forstalls Lösung für iPhone OS 1. Auch im Nachhinein betrachtet, eine gute Entscheidung. Die Clickwheel-Lösung hätte sicherlich nicht zu dem heutigen iPhone-Erfolg beigetragen.

Kategorie: iPhone

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.