Consumer Reports ändert seine Meinung „Empfehlung für das neue MacBook Pro“

| 11:15 Uhr | 4 Kommentare

Nachdem Consumer Reports zunächst die Akku-Laufzeit des neuen MacBook Pro stark kritisiert hatte, wurden nun neue Tests durchgeführt. Die Organisation, die mit der deutschen Stiftung Warentest vergleichbar ist, ändert nun seine Meinung und empfiehlt ab sofort das neue MacBook Pro 2016.

Consumer Reports empfiehlt das neue MacBook Pro 2016

Ende letzten Jahres nahm sich Consumer Reports das neue MacBook Pro vor um das Gerät zu testen. Unter anderem wurden Akku-Tests durchgeführt, die recht unterschiedlich ausfielen. So wurde beim 15 Zoll MacBook Pro in einem Test eine Akkulaufzeit von 18,5 Stunden ermittelt. Apple selbst gibt „nur“ 10 Stunden an. Allein da hätte Consumer Reports merken müssen, dass irgendwas mit ihrem Testverfahren nicht stimmt bzw. dieses nicht alltagstauglich ist.

Apple war natürlich auch daran interessiert, was zu diesen Ergebnissen geführt hatte. Gemeinsam mit Consumer Reports untersuchte man die Angelegenheit. Was war passiert? Consumer Reports nutzte eine versteckte Safari-Funktion für Entwicklen, um den Cache auszuschalten. Dies ist eine Einstellungen, die normale Anwender nicht verwenden. Dies wiederum führte dazu, dass bei Safari ein Bug hervorgerufen wurde, der Icons immer und immer wieder nachgeladen hat und so für die schwankenden Akkulaufzeiten sorgte.

Apple hat den Bug bereits beseitigt. Dieser wird mit der finalen Version von macOS Sierra 10.12.3 (derzeit sind wir bei Beta 4) behoben. Mittlerweile hat Consumer Reports die Tests erneut durchgeführt und spricht nun eine Empfehlung für das neue MacBook Pro aus.

Consumer Reports has now finished retesting the battery life on Apple’s new MacBook Pro laptops, and our results show that a software update released by Apple on January 9 fixed problems we’d encountered in earlier testing. With the updated software, the three MacBook Pros in our labs all performed well, with one model running 18.75 hours on a charge. We tested each model multiple times using the new software, following the same protocol we apply to hundreds of laptops every year.

Der neue Test mit dem Software-Fix ergab, dass sich alle neuen MacBook Pro gut geschlagen haben. Die Tests wurden mehrfach durchgeführt und bei einem Modell konnte eine Akkulaufzeit von 18,5 Stunden festgestellt werden. Nach wie vor Fragen wir uns, warum Consumer Reports auf das verwendete Testverfahren setzt, da es fern der Realität liegt. Apple selbst bewirbt das neue MacBook Pro – wie eingangs erwähnt – mit 10 Stunden Akkulaufzeit.

Kategorie: Mac

Tags:

4 Kommentare

  • Sierra

    Ich habe das MacBook Pro 13 Zoll mit Touch Bar jetzt seit einigen Wochen. Ich bin mit Display,Lautsprechern und dem Gerät an sich sehr zufrieden. Nichts desto trotz ist die Akkulaufzeit miserabel. Ich komme bei normaler Nutzung selten über 5 Stunden…das stört mich enorm. Die positiven Sachen überwiegen jedoch.

    14. Jan 2017 | 6:20 Uhr | Kommentieren
    • Krusty

      Da solltest du vielleicht den Apple Support kontaktieren: bei den technischen Daten gibt Apple eine Batterielaufzeit von bis zu 10 Stunden für drahtloses Surfen oder Wiedergabe von iTunes Filmen an; beides würde ich als normale Nutzung bezeichnen.

      14. Jan 2017 | 11:28 Uhr | Kommentieren
      • Sierra

        Dass diese 10 Stunden nicht mal ansatzweise erreicht werden ist doch mittlerweile schon klar…
        Etliche Nutzer beschweren sich über die katastrophale Akkulaufzeit.

        15. Jan 2017 | 3:11 Uhr | Kommentieren
  • RR

    Die Organisation….. ihre (!) Meinung! Oder schreibt da ein Algorithmus?

    14. Jan 2017 | 11:46 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.