macOS Sierra 10.12.3: Apple warnt vor zu hohem Stromverbrauch durch das Display

| 21:19 Uhr | 0 Kommentare

Apple bewirbt das neue MacBook Pro mit einer Akkulaufzeit von bis zu 10 Stunden. Diesen Wert nennt der Hersteller für das drahtlose Surfen sowie die Wiedergabe von iTunes Filmen. Dabei wurde eine Displayhelligkeit von Stufe 12 bzw. 75 Prozent genutzt. Mit der jüngsten Beta zu macOS Sierra 10.12.3 informiert Apple, wenn ihr die Displayhelligkeit sehr hoch eingestellt habt und dadurch besonders viel Energie verbraucht wird.

Apple warnt vor zu hohem Stromverbrauch durch das Display

Die Akkulaufzeit eines Gerätes variiert stark dadurch, wie das Gerät eingesetzt wird. Spielt man grafikintensive Spiele oder bearbeitet und schneidet man Filme, so sinkt die Akkulaufzeit schneller, als wenn man im Internet surft.

Seit einigen Jahren warnt Apple vor „Apps mit erheblichem Energieverbrauch“. Klickt man in der Menüleiste auf das Akku-Symbol, so werden euch diese Akku-hungrigen Apps angezeigt.

Mit der jüngsten macOS Sierra Beta (Beta 4 wurde Ende letzter Woche freigegeben) gibt es hierbei eine kleine Änderung, so Macrumors. Apple informiert nicht mehr nur über Apps, die erheblich Strom verbrauchen, sondern macht grundsätzlich auf erhöhten Stromverbrauch aufmerksam. Das Wörtchen „Apps“ ist entfallen.

Solltet ihr die Stufe 13 oder höher (von insgesamt 16 Stufen) bei der Displayhelligkeit nutzen, so macht euch die jüngste Beta von macOS Sierra 10.12.3 auf diesen Umstand aufmerksam, wenn ihr auf das Akku-Symbol in der Menüleiste klickt. So erhaltet ihr einen dezenten Hinweis und könnt reagieren, um die Displayhelligkeit im Akkubetrieb etwas runterzusetzen und so für eine längere Akkulaufzeit zu sorgen. Sobald die finale Version von macOS Sierra 10.12.3 bereit steht – wir rechnen diese oder nächste Woche damit – steht die Neuerung allen Nutzern zur Verfügung.

Kategorie: Mac

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.