Video: Diese Zeichenkette lässt euer iPhone unter iOS 10 abstürzen

| 9:18 Uhr | 1 Kommentar

In der Vergangenheit haben wir bereits die ein oder andere „Manipulation“ zu Gesicht bekommen, die iMessage oder euer iPhone „einfrieren“ lässt. So tauchte im Mai 2015 eine Zeichenkette aus mehreren arabischen Buchstaben auf, die das iPhone zum Neustart gezwungen hat. Ende letzten Jahres macht eine manipulierte Visitenkarte die Runde, die iMessage abstürzen lässt und nun taucht die nächste Zeichenfolge auf, der eurem iOS-Gerät unter iOS 10 zu schaffen macht.

Dieser Text lässt euer iPhone unter iOS 10 abstürzen

Am heutigen Tag wird ein weiterer Text bzw. eine Zeichenfolge bekannt, die euer iOS-Geräte unter iOS 10 abstürzen lässt. Auf den ersten Blick handelt es sich um eine weiße Fahne, eine 0 und einen Regenbogen. Dies ist jedoch nur die halbe Wahrheit.

Um den Vorgang zu erklären, müssen wir ein wenig weiter ausholen. Manche Emojis setzen sich aus zwei anderen Emojis zusammen. So wird die weiße Fahne mit dem Regenbogen zur Regenbogenfahne, zumindest für iOS. Damit iOS die beiden Emojis verknüpfen kann, benötigt es ein spezielles Kommando (VS16). Dieses ist für uns Anwender unsichtbar und befindet sich zwischen den anderen beiden Emojis.

Im vorliegenden Fall sind nur die weiße Fahne, die 0 sowie der Regenbogen zu erkennen. Zwischen der weißen Fahne und der 0 befindet sich jedoch das VS16-Kommando. iOS versucht die Fahne mit der 0 zu kombinieren, Normalerweise würde iOS dies nicht versuchen, allerdings erkennt das System, dass auch der Regenbogen vorhanden ist und es doch eigentlich klappen müsste. Dies führt zum Absturz bzw. zum Einfrieren des Gerätes und zwar überall, wo ihr Text eingeben könnt. Klappt bei iMessage, bei Spotlight etc.

Um die manipulierte Zeichenfolge nutzen zu können, Bedarf es eines Umweges. Ihr könnt diese nicht einfach am iOS-Gerät eintippen und verschicken. Ist zwar ärgerlich, dass die manipulierte Zeichenfolge das Gerät zum Absturz bringt, allerdings schätzen wir diese Zeichenfolge als nicht zu großes Problem ein, da ein kleiner Umweg notwendig ist. Wir gehen davon aus, dass Apple das Problem in einem zukünftigen iOS-Update adressiert. Solltet ihr betroffen sein, so sorgt ein Klick auf diesen Link, dass eure iMessage app wieder ordnungsgemäß funktioniert.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

1 Kommentare

  • nico

    unter 10.2.1 funktioniert es nicht

    18. Jan 2017 | 16:12 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.