Apple und Audible beendet Exklusiv-Vertrag – Bundeskartellamt stellt Verfahren ein

| 17:51 Uhr | 0 Kommentare

Im November letzten Jahres wurde bekannt, dass das Bundeskartellamt die Verträge zwischen Apple und Audible prüfen wird. Nun wird das Verfahren eingestellt und Apple und Audible lösen ihre exklusive Vereinbarung.

Bundeskartellamt stellt Verfahren gegen Apple und Audible ein ein

Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels hatte sich im letzten Jahr an das Bundeskartellamt gewandt, um die Vereinbarung zwischen Apple und Audible prüfen zu lassen. Der Börsenverein hatte Sorge, dass aufgrund der Marktmacht von Audible in Kooperation mit Apple und dem iTunes Store die Existenz der kleinen Hörbuchverläge bedroht wird.

Nun wird das Verfahren eingestellt. In der Pressemitteilung des Bundeskartellamtes heißt es unter anderem

Das Bundeskartellamt hat das Verwaltungsverfahren gegen die Amazon-Tochtergesellschaft Audible.com und gegen die Apple Computer Inc. eingestellt. Auf eine Beschwerde des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels hatten das Bundeskartellamt und die Europäische Kommission eine langjährige Vereinbarung zwischen den Unternehmen im Bereich Hörbücher aufgegriffen. Im Zentrum der Prüfung standen Vertragsklauseln über den exklusiven Bezug von digitalen Hörbüchern für den Download-Shop iTunes-Store durch Apple von Audible und über die Nichtbelieferung anderer digitaler Musikplattformen als iTunes durch Audible. Daraufhin haben die Unternehmen diese Klauseln mit Wirkung ab Januar 2017 aufgegeben.

Andreas Mundt, Präsident des Bundeskartellamtes, fügte hinzu

„Die Exklusivvereinbarung betraf die Absatzmöglichkeiten von Hörbuchverlagen, denen insbesondere im Bereich digitaler Hörbücher kaum alternative Absatzmöglichkeiten neben Audible zur Verfügung standen. Audible und Apple haben bei dem digitalen Angebot von Hörbüchern in Deutschland eine starke Position. Durch die Streichung der Exklusivvereinbarung kann Apple nunmehr andere Bezugsquellen für digitale Hörbücher nutzen. Eine größere Angebotsvielfalt und niedrigere Preise für die Verbraucher werden ermöglicht. Nach eigenen intensiven Ermittlungen und im Rahmen einer engen Kooperation mit der Europäischen Kommission konnte das Bundeskartellamt dieses Verfahren ohne förmliche Entscheidung abschließen.“

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.