iPhone 8: Apple gewinnt Zulieferer für drahtloses Laden

| 20:33 Uhr | 2 Kommentare

Gerüchte zum iPhone 8 gibt es mittlerweile schon mehrere. Neben einem komplett neuen Design und einem Curved OLED-Display ist auch immer mal wieder die Rede davon, dass Apple auf eine drahtlose Ladetechnik setzt. Nun gibt es die nächsten Indizien.

iPhone 8 mit drahtloser Ladetechnik

Bisher hat sich Apple bewusst dazu entschieden, auf drahtloses Laden bzw. Laden per Induktion zu verzichten. Aber seien wir mal ehrlich, einen echten Vorteil bietet so eine Ladematte nicht, auf die das Smartphone gelegt werden muss, damit es per Induktion geladen wird.

Anstatt auf eine Ladematte zu setzen, könnte es Apple beim iPhone 8 ermöglichen, dass dieses auf kurze Distanzen von bis zu 5 Metern aufgeladen werden kann. Wie Digitmes berichtet und sich dabei auf die chinesische Commercial Times beruft, hat Apple einen Vertag mit einem taiwanischen Zulieferer geschlossen.

Taiwan-based Lite-On Semiconductor, a maker of discrete and analog IC components, has entered the supply chain for the next-generation iPhone 8 by providing GPP bridge rectifiers for the support of fast wireless charging, according to a recent Chinese-language Commercial Times report.

Lite-On Semi has reportedly obtained half of the orders for GPP bridge rectifiers that will be used in the wireless charger for the upcoming iPhones, the report cited industry sources as saying.

Demnach hat Apple bei Liste-On Semiconductor Bestellungen für Gleichrichter aufgegeben, welche für das drahtlose Lade benötigt werden. Diese könnten im Zusammenspiel mit dem WattUp-System von Energous zum Einsatz kommen. Die genannte Technologie würde in unseren Augen einen echten Vorteil bringen. So könnte beispielsweise eine Ladeeinheit im Büro installiert sein und das iPhone lädt automatisch auf, wenn man sich in diesem befindet.

Kategorie: iPhone

Tags:

2 Kommentare

  • ChamiX

    Wäre schon ein Meilenstein wenn Apple sowas ins iPhone bringt und die Frage wann andere Anbieter nachziehen könnten. Wenns durch Patente geschützt ist gibt es sicher nicht so viele andere Möglichkeiten zum laden auf Distanz. Aber der Elektrosmog wäre Interessant, wie hoch die Strahlungswerte sind.

    20. Jan 2017 | 2:54 Uhr | Kommentieren
  • Chriss

    Eine Induktionsladestation für zu hause ist schon super nett. Ikea verkauft inzwischen sogar Nachttischschränkchen oder Nachttischlampen mit eingebauter Induktionsladung. Super praktisch. Einfach nur Telefon ablegen und schon läd es auf. Eine Induktionsladestation ist ein klasse Zusatz den man perfekt at home oder im Büro am Schreibtisch nutzen kann und die man natürlich nicht auf Reisen mitnimmt und die bei mir auch nicht das laden über den Stecker verdrängt. Es ist einfach bequem und komfortabel.

    20. Jan 2017 | 18:53 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.