Galaxy Note 7: Details zum Untersuchungsbericht und Samsung-Livestream am Montag

| 8:22 Uhr | 0 Kommentare

Auf das Galaxy Note 7 wird Samsung nicht gerne zurückblicken. Wie wir euch bereits berichtet haben, wird am Montag von Samsung offiziell die Ursache für die Akkubrände veröffentlicht.

Dem Wall Street Journal liegen nun Informationen vor, die einen weiteren Ausblick auf den Bericht geben. Hierbei wird, wie vermutet, genauer auf die Akku-Problematik und die Platzprobleme im Note 7 Bezug genommen. Bei Interesse kann die Verkündung der Untersuchungsergebnisse sogar per Livestream verfolgt werden.

TÜV Rheinland war an der Untersuchung beteiligt

Auch wenn der Untersuchungsbericht schon lange auf sich warten lässt, haben wir hoffentlich bald Gewissheit, was zu den Problemen führte. Hierfür hat Samsung mehrere unabhängige Einrichtungen für die Analyse beauftragt. Dazu zählen die US-Firmen Underwriters Laboratories und Exponent, die für die Untersuchung der Akkus verantwortlich waren, sowie der TÜV Rheinland, der die Zuliefererkette unter die Lupe genommen hat.

Ursache für Brände

Nach den vorliegenden Informationen entsprachen zunächst einige der von Samsung SDI produzierten Akkus nicht der Größenvorgabe. Die größeren Akkus und der resultierende Platzmangel, führten somit zu den bekannten Überhitzungsproblemen. Bei den nachfolgenden Ersatzbatterien des Lieferanten Amperex Technology, konnte man sich mit dem Wissen um dem knapp bemessen Platz zwar vor diesem Umstand schützen, ein anderer Produktionsfehler sorgte jedoch für ein ebenso gefährliches Verhalten.

Ob Samsung die Toleranzen zu knapp bemessen hat oder nur das Opfer von einer ungünstigen Verkettung von Ereignissen ist, lässt sich aktuell schwer beantworten. Die Chancen, dass Samsung keinen gravierender Fehler in der Konzeption des Galaxy Note 7 sieht, sind jedoch relativ groß.

Erneute Fehler verhindern

Der Untersuchungsbericht wird sich auch einem Acht-Schritte-Verfahren widmen, welches solche Vorfälle verhindern soll. So werden in Zukunft, unter anderem strengere Inspektionen und Qualitätskontrollen durchgeführt. Schenkt man den Gerüchten Glauben, wird der Verkaufsstart des Galaxy S8 bereits am 15. April erfolgen.

Wer sich die Pressekonferenz anschauen möchte, sollte sich einen Kaffee bereitstellen. Die Veranstaltung beginnt am 23. Januar 2017 um 10:00 Uhr koreanischer Standardzeit, was bei uns 02:00 Uhr entspricht.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.