macOS Sierra 10.12.3: Download steht bereit

| 19:13 Uhr | 4 Kommentare

macOS Sierra 10.12.3 ist da. Apple hat soeben und parallel zu iOS 10.2.1 auch die finale Version von macOS Sierra 10.12.3 zum Download bereit gestellt. Somit könnt ihr eurem Mac ein neues Software-Update verpassen.

macOS Sierra 10.12.3

Vor wenigen Augenblicken hat Apple den Schalter umgelegt und ein Update für euren Mac veröffentlicht. macOS Sierra 10.12.3 steht ab sofort als Download bereit. In unserem Fall war das Update 1,05GB groß. Die Build lautet 16D32.

Ganz ehrlich? Mit dem Update solltet ihr keine zu großen Sprünge erwarten. Mitte Dezember hatte Apple macOS Sierra 10.12.2 veröffentlicht und verschiedene Neuerungen und Verbesserungen implementiert. Das Update auf macOS Sierra 10.12.3 fällt deutlich kleiner aus. Neue Funktionen sind uns während der Beta-Phase nicht über den Weg gelaufen. Vielmehr hat Apple unter der Haube gearbeitet, Fehler beseitigt sowie die Sicherheit. Leistung und Stabilität des Systems verbessert. In den Release-Notes heißt es

Das macOS Sierra 10.12.3 Update verbessert Stabilität und Sicherheit deines Mac.

Dieses Update:

• Verbessert den automatischen Grafikwechsel auf MacBook Pro (15 Zoll, Oktober 2016)
• Behebt ein Grafikproblem beim Codieren von Adobe Premiere Pro-Projekten auf MacBook Pro mit Touch Bar (13 und 15 Zoll, Oktober 2016)
• Behebt ein Problem, durch das eingescannte PDF-Dokumente in der Vorschau nicht durchsucht werden konnten

Der Download von macOS Sierra 10.12.3 erfolgt in gewohnter Manier über den Mac App Store. Dort könnt ihr die Installation des Updates anstoßen.

Kategorie: Mac

Tags:

4 Kommentare

  • frogger102

    Immer lese ich:
    keine großen Sprünge zu erwarten,
    keine Designänderungen zu erwarten……. usw.
    Wann hört man eigentlich von Apple mal wieder etwas anderes ?

    24. Jan 2017 | 12:03 Uhr | Kommentieren
    • Krusty

      macOS Sierra ist doch gerade erst 4 Monate alt; so schnell wird es kein großes Versionsupdate geben.

      24. Jan 2017 | 18:10 Uhr | Kommentieren
    • Zen

      Als wenn andere schneller wären *lach*

      So schnell wie Apple ist niemand ^^

      25. Jan 2017 | 18:34 Uhr | Kommentieren
  • Sam

    Ich hatte massive Probleme mit meinem MacBook Pro 2011. Durch das beheben der Grafikfehler der 2016er MacBook Pro haben sich Abstürze auf mein älteres MacBook eingeschlichen. Diese sind jetzt durch 10.12.3 endlich verschwunden. Die CPU wird auch nicht mehr so stark belastet. Hat vielleicht nicht jeder, aber mit diesen „unter der Haube“ Updates wird einem manchmal mehr geholfen als durch Funktionsupdates.

    25. Jan 2017 | 22:38 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.