Sprint übernimmt 33 Prozent des Musik-Streaming-Anbieters Tidal

| 21:07 Uhr | 0 Kommentare

Tidal? Schonmal gehört? Hierzulande ist der Musik-Streaming-Dienst nicht ganz so bekannt, in den USA allerdings schon etwas stärker verbreitet. Wie Sprint am heutigen Tag bekannt gegeben hat, hat der Mobilfunkanbieter 33 Prozent des Musik-Streaming-Anbieters übernommen.

Tidal: Sprint übernimmt 33 Prozent

Sprint hat heute verkündet, dass das Unternehmen 33 Prozent des von Jay Z gegründeten Musik-Streaming-Dienstes Tidal übernommen hat. Durch diese Investition möchte der Mobilfunkanbieter seinen Kunden einen Mehrwert geben.

Wie Sprint in der zugehörigen Pressemitteilung bekannt gegeben hat, möchte der Mobilfunkanbieter seinen 45 Millionen Kunden den Zugang zu exklusiven Inhalten ermöglichen, die nirgends anders verfügbar sind. Jay Z wird mit weiteren Künstlern auch weiterhin bei Tidal die Zügel in den Händen halten und die Geschäfte führen. Beide Unternehmen sollen natürlich von dem Deal profitieren.

Weiter wurde bekannt, dass Sprint CEO Marcelo Claire einen Sitz im Aufsichtsrat von Tidal erhält. Aktuell verfügt der Tidal Musik-Katalog über 42,5 Millionen Songs sowie 140.000 Videos. Diese sind in 52 Ländern verfügbar. Wie die Zusammenarbeit im Detail aussieht und welche Inhalte exklusiv für Sprint-Kunden zur Verfügung stehen werden, soll in den kommenden Wochen bekannt gegeben werden.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.