iCloud Promi-Nacktbilder: Zweiter Täter muss für 9 Monate ins Gefängnis

| 18:54 Uhr | 0 Kommentare

Der ein oder andere von euch erinnerst sich vielleicht noch an die Story. Im August 2014 tauchten plötzlich Nachbilden von verschiedenen Promis im Internet auf, die augenscheinlich aus den jeweiligen iCloud-Konten der Betroffenen stammten. Schnell hieß es, dass die iCloud Konten gehackt wurden. Dies war jedoch nicht der Fall. Die Täter gelangten mit Phishing-Attacken an die Daten und hatten so Zugriff auf die iCloud-Konten.

Zweiter Täter muss für 9 Monate ins Gefängnis

Mit der Verurteilung des zweiten Täters dürfte dieses Kapitel nun geschlossen werden. Ein US-Gericht hat Edward Majerczyk zu neun Monaten Gefängnis verurteilt. Die Anklage hatte 18 Monate gefordert, allerdings wurden es „nur“ 9 Monate. Die Tatsache, dass der Täter geständig war, dürfte sich strafmildernd ausgewirkt haben. Allerdings hatte diese bis zum Schluss beteuert, nur an der Beschaffung der Bilder beteiligt gewesen zu sein, diese jedoch nicht in Umlauf gebracht zu haben.

Darüberhinaus muss Majerczyk 5.700 Dollar Entschädigung an ein nicht namentlich genanntes Opfer zahlen. Im März dieses Jahres hatte sich bereits ein weiterer Angeklagter für schuldig bekannt. Der 36-jährige Ryan Collins wurde zu einer Feiheitsstrafe von 18 Monaten verklagt.

An dieser Stelle noch einmal der Hinweis: Wir können euch nur raten, die Zwei-Faktor-Authentifizierung für eure Apple ID zu aktivieren. Diese bietet einen zusätzlichen Schutz. Mit ihr wird sichergestellt, dass nur Sie auf Ihr Konto zugreifen können, auch wenn eine andere Person euer Passwort kennt. (via Appleinsider)

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.