Apple Watch dominiert Smartwatch-Markt: 5,2 Millionen verkaufte Exemplare und 63 Prozent Marktanteil im Q4/2016

| 11:22 Uhr | 4 Kommentare

Die Apple Watch dominiert den Smartwatch-Markt und verkauft sich besser, als die Smartwatches aller anderen Hersteller zusammen. Mit deutlich Abstand liegt Apple auf Platz 1 des Rankings.

Apple Watch dominiert Smartwatch-Markt

Nach wie vor hüllt sich Apple in Schweigen darüber, wieviele Apple Waches das Unternehmen verkaufen konnte. Von Anfang an betonte Apple, dass man keine Verkaufszahlen bekannt geben werde. Allerdings bestätigte Apple CEO Tim Cook, dass die Apple Watch im Weihnachtsgeschäft 2016 im Bezug auf verkaufte Exemplare sowie Umsatz einen neuen Rekord aufstellen konnte.

Nichtsdestotrotz sind wir nach wie vor auf Analysteneinschätzungen angewiesen, um erahnen zu können, wieviele Geräte Apple verkaufen konnte. Die Marktbeobachter von Strategy Analytics haben ermittelt, dass Apple im Weihnachtsgeschäft 5,2 Millionen Apple Matches verkaufen konnte. Damit ist es sie die mit Abstand beliebteste Smartwatch. Dementsprechend fällt ein Marktanteil von 63,4 Prozent auf Apple.

Auf Platz 2 dieses Rankings liegt Samsung mit 800.000 ausgelieferter Modelle und einem Marktanteil von 9,8 Prozent. Alle anderen Hersteller (Garmin, Fitbit, Huawei etc.) verbuchen gemeinsam 2,2 Millionen verkaufte Exemplare.

Cliff Raskind, Director at Strategy Analytics, added, “We estimate Apple shipped a record 5.2 million smartwatches worldwide and captured a dominant 63 percent marketshare in Q4 2016, rising a steady 2 percent annually from 5.1 million units in Q4 2015. Demand for Apple’s new Watch Series 2 as a holiday-season gift in Western markets was surprisingly strong and it enabled Apple to clear a large backlog of smartwatch inventory during the quarter.”

Apple hatte im September letzten Jahres die Apple Watch Series 2 sowie die Apple Watch Series 1 (Leistung-Update der Original Apple Watch) auf den Markt gebracht. Die Apple Watch 2 verfügt im Vergleich zum Vorgänger unter anderem über einen stärkeren Prozessor, einen GPS-Chip, ein helleres Display und ist zudem wasserdicht (hier unser Apple Watch 2 Test). Bei zahlreichen Apple Nutzern lag sicherlich eine Apple Watch 2 unter dem Weihnachtsbaum.

Kategorie: Apple

Tags:

4 Kommentare

  • Nick

    Also ich finde an der Grafik eher erstaunlich, dass Apples Marktanteil um ca. 10% gefallen ist.
    Auch wurden 2 mio. Einheiten weniger verkauft als im Vorjahr, obwohl doch mit der Series 2 sehr viele Schwachstellen verbessert wurden (GPS, Akkulaufzeit, Dichtigkeit, Prozessor).
    Da würde man eigentlich von einem Wachstum ausgehen. Die Zusammengefassten/Others konnten ihren Marktanteil in gleicher Zeit um 10% steigern und haben auch statt 4,5 plötzlich 7,1mio Geräte verkauft.
    Hervorzuheben ist außerdem, dass Apple alleine im 4. Quartal 5,2 ihrer 11,6 mio Uhren verkauft hat, also 45% des gesamten Jahresvolumens in nur einem Quartal!

    02. Feb 2017 | 11:30 Uhr | Kommentieren
    • Krusty

      Das Weihnachtsquartal (Geschenke!) ist eben traditionell umsatzstark. Außerdem ist die Series 2 ja erst im 4. Quartal erschienen.

      02. Feb 2017 | 13:37 Uhr | Kommentieren
      • Danlow

        Kruste hat Recht, das kann schon hinkommen. Viel wird sich auf das Weihnachtsquartal konzentriert haben. Series 1 war nicht kaufenswert, viele werden auf Series 2 gewartet haben und bereits Mitte 2016 wurde vielfach geschrieben, dass die Verkaufszahlen bei der Series 1 eingebrochen waren.
        Erst jetzt bekommt Apple langsam die Lieferprobleme für Series 2 in den Griff.

        02. Feb 2017 | 15:48 Uhr | Kommentieren
        • resomax

          Series 1 nicht kaufenswert?!? So ein Schwachsinn: gerade die S1 ist in Sachen Preis/Leistung spitze und für viele den Einstieg inAW wert. Du meinst wohl Series 0.

          02. Feb 2017 | 17:27 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.