Safari Technology Preview kümmert sich um längere Akkulaufzeiten beim MacBook Pro

| 21:15 Uhr | 0 Kommentare

Im März letzten Jahres hat Apple damit angefangen, sogenannte Safari Technology Previews für Entwickler freizugeben. Kurzum: Es handelt sich um einen Browser für Entwickler, damit sich diese mit zukünftigen Safari-Neuerungen beschäftigen und diese testen können. Mittlerweile sind wir bei der Safari Technology Preview 23 angekommen.

Apple kümmert sich um Akkulaufzeit beim MacBook Pro

Im Zwei-Wochenrhythmus veröffentlicht Apple eine Safari Technology Preview für Entwickler. Vor wenigen Tagen wurden die Safari Technology Preview 23 zum Download freigegeben. Oftmals testet Apple mit der Safari Technology Preview verschiedene kleinere Neuerungen und Verbesserungen. Dieses Mal enthält die Version jedoch ein paar interessante Veränderungen.

Apple kümmert sich um die Akkulaufzeit bei seinen MacBooks. Im Detail geht es darum, nach welchen Regeln Safari entscheidet, welche GPU das MacBook nutzen soll. In den 15 Zoll MacBook Pro 2016 (sowie in verschiedenen älteren MacBooks) verbaut Apple zwei Grafikkarten. Safari WebKit erhält einen verbesserten Algorithmus, der darüber entscheidet, welche Grafikkarte genutzt werden soll. Aktuell werden alle 3D Renderings von WebGL von der dedizierten Grafikkarte übernommen, auch wenn dies nicht zwingend notwendig ist. Diese ist leistungshungriger und verbraucht mehr Strom.

Mit den Änderungen, die Apple derzeit mit der Safari Technology Preview  23 testet, soll die dedizierte Grafikkarte weniger häufig genutzt und so Strom gespart werden. Ihr solltet nicht erwarten, dass sich die Akkulaufzeit beim MacBook Pro dramatisch verbessert, aber wie heißt es so schön? Kleinvieh macht auch Mist. (via 9to5Mac)

Kategorie: Mac

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.