Apple arbeitet an iPad Pro Smart Keyboard 2 – mit Share-, Siri- und Emoji-Tasten

| 22:22 Uhr | 2 Kommentare

Mit dem 12,9 Zoll iPad Pro stellte Apple im Herbst 2015 auch das zugehörige iPad Smart Keyboard vor. Mit der Präsentation des 9,7 Zoll iPad Pro folgte auch ein Smart Keyboard für die kleinere iPad-Variante. Wie nun bekannt wird, macht sich Apple bereits Gedanken, welche Verbesserung die zweite Generation des iPad Smart Keyboard mit sich bringen könnte.

Apple arbeitet an iPad Pro Smart Keyboard 2

Für das Frühjahr 2017 wird mit der Vorstellung neuer iPads gerechnet. Passenderweise wird Apple sicherlich auch neues Zubehör im Gepäck haben. Fraglich ist, ob darunter ein iPad Pro Smart Keyboard (2. Generation) sein wird.

Wie die Kollegen von PatentlyApple berichten und auf ein Patent verweisen, arbeitet Apple genau an diesem Gerät. Ein paar Interessante Neuerungen im Vergleich zur ersten Generation sind erkennbar. Drei größere Veränderungen bringt die Tastatur mit dem Patent mit sich. Es gibt eine Emoji-Taste, eine Share-Taste und eine Taste für den Schnellzugriff auf Siri.

Drück man beispielsweise auf die Share-Taste, so werden auf dem iPad-Display verschiedene Möglichkeiten angezeigt, wie Inhalte geteilt werden können. iMessage, Mail, Facebook und Co. stehen dann zur Auswahl. Über das Lupensymbol wird Siri aktiviert und ihr könnt einen Sprachbefehl einsprechen. Per Emoji-Taste erfolgt der Schnellzugriff auf Emojis.

Das Patent mit der Nummer 20170038856 wurde im März 2016 eingereicht. Ob Apple das iPad Pro Smart Keyboard exakt in dieser Form auf den Markt bringen wird, ist unklar. Früher oder später werden wir die Antwort erfahren.

Kategorie: Apple

Tags: ,

2 Kommentare

  • Tim

    Hallo, ist schon jemand aufgefallen, dass es keine 0 mehr auf dem Keyboard gibt? Wenn das die Bilder aus der Patentanmeldung sind, finde ich dass schon etwas mehr als peinlich….

    08. Apr 2017 | 8:13 Uhr | Kommentieren
    • Krusty

      Dafür gibt es eine „10“. Ist vielleicht ein Fehler oder Absicht, damit es auf dem Schaubild nicht mit „O“ verwechselt wird.

      08. Apr 2017 | 10:09 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.