Nest: Thermostate, Rauchmelder und Sicherheitskameras kommen nach Deutschland (Update: ab sofort verfügbar)

| 12:28 Uhr | 2 Kommentare

Update 15.02.2017: Im vergangenen Monat habe wir euch über den bevorstehenden Verkaufsstart von Nest Thermostaten, Rauchmeldern etc. in Deutschland informiert. Diese sind ab sofort verfügbar. (/Update Ende)

Nest, wurde ursprünglich von dem ehemaligen Apple Entwickler Tony Fadell gegründet und gehört seit 2014 zu Google. Waren die Nest-Produkte bisher nur in sehr wenigen Ländern verfügbar, folgt nun eine Expansion, die auch Deutschland und Österreich umfasst.

Nest Produkte kommen nach Deutschland

Nest hat bekannt gegeben, dass das Unternehmen seine Produkte in vier weiteren Ländern zur Verfügung stellen wird. Dazu gehörten Deutschland, Österreich, Italien und Spanien. Insgesamt vier Nest-Produkte werden hierzulande in diesem Jahr in den Verkauf gehen.

Den Anfang machen der Nest Protect Rauchmelder und Kohlenmonoxidmelder (1er und 3er Pack), die Nest Cam Outdoor Überwachungskamera und die Nest Cam Indoor Überwachungskamera. Diese Produkte lassen sich bereits bei Amazon, Media Markt, Conrad und CyberPort vorbestellen. Die Auslieferung wird für Mitte Februar erwartet. Im Laufe dieses Jahres wird noch das Nest Learning Thermostat (3. Generation) folgen.

In den letzten Jahren haben wir bereits viel und viel positives über die Nest-Produkte gelesen. Soweit wir das aus der Ferne beurteilen können, verrichten diese eine gute Arbeit. Ganz preiswert sind diese allerdings nicht. So ruft Nest für den Rauchmelder 119 Euro (1er Pack) bzw. 329 Euro (3er Pack) sowie 199 Euro für die Kameras auf. Das Nest Thermostat wird 249 Euro kosten.

Nest-Produktportfolio

  • Nest Learning Thermostat der 3. Generation (UVP 249 € inkl. MwSt). Nest Learning Thermostat merkt sich die Wunschtemperaturen und wie lange das Aufheizen des eigenen Zuhauses dauert. Dann programmiert er sich selbst und sorgt so stets für angenehme Temperaturen. Wenn die Bewohner abwesend sind, schaltet Nest sich automatisch herunter, um Energie zu sparen. Nest Learning Thermostat lässt sich außerdem über die Nest App steuern, damit es bereits warm ist, wenn man nach Hause kommt.
  • Nest Protect Rauch- und Kohlenmonoxidmelder (UVP 119 € inkl. MwSt). Mehr Wissen, weniger Sorgen. Nest Protect erkennt offenes Feuer, Schwelbrände und Kohlenmonoxid. Außerdem informiert das Gerät über eine Sprachausgabe, wo Gefahren drohen. Und falls man gerade nicht zu Hause ist, erhält man eine entsprechende Warnung auf sein Smartphone. Ist vielleicht nur der Toast angebrannt? Mit dem Smartphone lassen sich falsche Alarme einfach stummschalten.
  • Nest Cam Indoor (UVP 199 € inkl. MwSt). Ist alles in bester Ordnung? Was stellt der Hund wieder an? Nest Cam Indoor benachrichtigt per Smartphone über Bewegungen oder Geräusche in Haus oder Wohnung. Wenn es dunkel ist, wird im Nachtsichtmodus alles ausgeleuchtet. Mit der Nest App behält man die Kontrolle und kann alles live in 1080p-HD-Qualität ansehen, von überall aus.
  • Nest Cam Outdoor (UVP 199 € inkl. MwSt). Wer steht vor der Tür? Wurde ein zugestelltes Paket gestohlen? Hier hilft jetzt: Nest Cam Outdoor. Die Außenkamera ist wetterfest und kann an jede Steckdose angeschlossen werden. So kann sie das Zuhause rund um die Uhr bewachen – bei jedem Wetter. Nutzer können sich warnen lassen, wenn etwas passiert, oder Personen über ihr Smartphone durch den Lautsprecher der Kamera ansprechen.

Kategorie: Apple

Tags:

2 Kommentare

  • Patrick

    So viel geld und nciht mal Homekid am Start! Lohnt sich das?!

    15. Feb 2017 | 13:46 Uhr | Kommentieren
    • Krusty

      Unterstützt Nest prinzipiell kein HomeKit oder ist das nur bei diesen ausgewählten Produkten so?

      15. Feb 2017 | 19:05 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.