iOS 10.3 Beta 3 steht als Download bereit

| 18:59 Uhr | 3 Kommentare

iOS 10.3 Beta 3 ist da. Zwei Wochen ist es schon wieder her, dass Apple die Beta 2 zu iOS 10.3 veröffentlicht hat. Am heutigen Tag geht es weiter und die Beta 3 steht als Download bereit.

iOS 10.3 Beta 3

Vor wenigen Augenblicken hat Apple die iOS 10.3 Beta 3 zum Download bereit gestellt. Eingetragene Entwickler können diese ab sofort von den Apple Servern laden. Die einfachste Methode ist sicherlich „over-the-air“ direkt am Gerät.

Nachdem die iOS 10.2.1 ein verhältnismäßig kleines Update mit Bugfixes darstellte, ist iOS 10.3 wieder ein größerer Schritt mit neuen Funktionen. Die größte Neuerung von iOS 10.3 liegt sicherlich in der neuen Find My AirPods Funktion. Mit dieser könnt ihr verlorene AirPods wiederfinden. Zudem setzt Apple bei iOS 10.3 auf ein komplett neues Dateisystem (Apple File System) sowie Verbesserungen bei Siri, der Wetter-App, CarPlay, HomeKit und mehr.

Los geht es also in die dritte Beta-Runde. Bis zur finalen Version werden sicherlich noch ein paar Wochen vergehen, in denen Apple weitere Betas veröffentlichen wird. Wir persönlich rechnen nicht vor Ende März mit der Freigabe der finalen Version. Parallel dazu könnte Apple neue iPads auf den Markt bringen. Gerne lassen wir uns aber auch eines Besseren belehren.

Inwiefern die Beta 3 im Vergleich zur Beta 2 Neuerungen an Bord hat, ist noch nicht bekannt. Sobald uns diese Informationen vorliegen, werden wir nachberichten. (Danke Flexx93)

Update: Mittlerweile ist eine kleine Veränderung der Beta 3 im Vergleich zur Beta 2 bekannt geworden. Im Rahmen der iOS 10.3 Betaphase zeigte sich bereits, dass Apple zukünftig verstärkt auf veraltete Apps aufmerksam macht. Mit der Beta 3 gibt es in den Einstellungen einen neuen Menüpunkt App-Kompatibiiltät, unter dem veraltete 32-Bit Apps aufgelistet werden, die ihr installiert habt.

Kategorie: iPhone

Tags:

3 Kommentare

  • kanyel

    Wie sieht das eigentlich mit der Installation des neuen Dateisystems aus?
    Sonst ist man ja gewohnt, dass man den kompletten Speichern formatieren/löschen muss.

    Das kann aber ja nicht der Weg bei einem iOS-Update sein.
    Gibts dazu nähere Infos? Und wird für das Update durch den Prozess mehr freie Speicher benötigt?

    20. Feb 2017 | 19:27 Uhr | Kommentieren
  • Olliver

    Das neue Dateisystem bemerkst du eigentlich nur daran, dass das update ziemlich lange braucht.
    Sonst ist alles wie vorher, nichts gelöscht und nichts formatiert, nicht mal die Safari Tabs.
    Hatte keine Crashs und keine Probleme, aber auch keine spannenden Neuigkeiten,
    nicht mal den erhofften Theatre Mode.

    20. Feb 2017 | 21:40 Uhr | Kommentieren
    • Zen

      Den Theatre Mode gibt es doch leider nur für die Apple Watch 🙁

      21. Feb 2017 | 9:14 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.