Apple steht im Vergleich zu Samsung besser da denn je

| 15:24 Uhr | 0 Kommentare

Apple und Samsung leisten sich schon seit vielen Jahren ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Apple hat momentan die Nase vorne und dies wird sich, laut einem Bericht von Business Insider, in der nächsten Zeit auch nicht ändern.

Apple behält die Oberhand

Vielmehr wird Apple sogar den Vorsprung ausbauen und klar in Führung bleiben. Brian White, ein Analyst der Investmentbank Drexel Hamilton, hat sich das Machtverhältnis zwischen Apple und Samsung genauer angeschaut und liefert gleich mehrere Gründe warum Apple Samsung am sprichwörtlichen Haken hat.

Samsung erleidet Image-Schaden

Zunächst hat das Galaxy Note 7, dem Ruf von Samsung nachhaltig geschadet. Die explosiven Akkus und eine gescheiterte Umtausch-Aktion, haben das Vertrauen der Kunden erschüttert.

Weiterhin steckt Samsung-Chef Jay Y. Lee mitten in einem Korruptionsskandal um Südkoreas vorläufig entmachteten Präsidentin Park Geun Hye, was dem Image ebenfalls schadet und Unruhe in die Konzernleitung bringt.

Das Galaxy S8 verspätet sich

Fernab vom angeschlagenen Image, wird auf der technischen Seite von Samsung zunächst lediglich ein neues Galaxy Tab S3 Tablet erwartet. Der Hoffnungsträger, das Galaxy S8, wird sich wohl verspäten. Laut der Gerüchteküche steht der Release des neuen Smartphones am 21. April an, was Samsung einen geringeren Vorsprung vor der nächsten iPhone-Generation gibt, als geplant.

Das iPhone 8: Ein starker Konkurrent

Im Gegenzug wird Apple im Herbst zum iPhone-Jubiläum vermutlich mit einem Kracher in die nächste Runde gehen. Laut den letzten Gerüchten, wird Apple mit einem Edge-to-Edge OLED-Display, einem 3D-Sensor, einem stärkeren Akku und der Möglichkeit des drahtlosen Ladens ein Ass im Ärmel haben. Zusätzlich wird das iPhone 7S für gute Verkäufe sorgen.

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.