iPhone 8: TSMC liefert bald 10nm-Chips aus

| 18:33 Uhr | 0 Kommentare

Medienberichte zufolge stehen bei dem Halbleiterhersteller TSMC im diesem Quartal die Auslieferung von den ersten 10nm-Chips an. Somit könnte Apple bereits für das iPhone 8 und möglicherweise auch für das iPhone 7S mit dem neuen Fertigungsverfahren planen.

10nm-Architektur für den A11 Chip

Apples aktueller A10 Fusion-Chip basiert auf TSMCs 16nm-Technologie. Der im Herbst erwartete A11 Chip könnte bereits über eine 10nm-Architektur verfügen. Gegenüber Digitimes verkündete Mark Liu, der Geschäftsführer von TSMC, dass die neue Chip-Generation für die ersten Kunden bereits im Laufe des ersten Quartals verfügbar sein wird.

Weiterhin soll die Produktion später im Jahr stark hochgefahren werden, um der Nachfrage nachzukommen.

Apple mit Exklusiv-Vertrag

Neben TSMC wird auch Samsung noch in diesem Jahr den Wechsel auf die 10nm-Chip-Produktion vornehmen. Schenken wir den aktuellen Gerüchten Glauben, hat Apple einen Exklusiv-Vertrag mit TSMC abgeschlossen. Somit wird Apple komplett oder zumindest zum Großteil auf TSMC-Chips setzten.

Die Roadmap von TSMC sieht vorerst kein Ende bei der Verkleinerung der Strukturgröße in der Halbleitertechnik. So plant man im März-Quartal eine erste Risiko-Produktion von 7nm-Chips. Bei einer erfolgreichen Entwicklung, könnte der Hersteller 2018 in die 7nm-Serienproduktion gehen.

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.