Experten: Das wird Apples nächstes großes Ding…

| 14:45 Uhr | 3 Kommentare

Was wird Apples nächstes großen Ding? An was denkt ihr bei dieser Frage? Apple Car? Oder an was ganz anderes? Erneut sprechen Experten davon, dass Apples nächstes großen Ding im Bereich „Augmented Reality“ zu finden sein wird.

Augmented Reality als nächstes großen Ding

In diesem Jahr wird Apple das komplett überarbeitete iPhone 8 auf den Markt bringen. Unter anderem heißt es, dass Apple diesem Gerät eine revolutionäre 3D Kamera verpassen wird. Diese Kamera könnte Apples erster Schritt in Richtung Augmented Reality sein. AR verbindet die reale Welt mit dem Internet. Es handelt sich um eine Technologie, die Apple CEO Tim Cook als höchst interessant betitelt hat.

In der Tat sprach Cook Anfang dieses Jahres davon, dass Augmented Reality ein genau so großer Markt sei, wie das Smartphone-Business. Apple hat in den letzten Jahren verschiedene AR-Startups gekauft, darunter FlyBy Media und Metaio. Die ehemaligen Mitarbeiter dieser Firmen sollen laut BusinessInsider in ein eigenes Kamera-Team zusammengeführt worden sein. Das Ziel von AR ist es, Grafiken und Informationen in der realen Welt einzublenden. Eine 3D-Kamera erkennt, wie weit ein Gegenstand entfernt ist. Dies ist maßgeblich dafür bedeutsam, wie Informationen eingeblendet werden. Eine AR-Brille könnte dabei auch das Smartphone ersetzen.

UBS Analyst Steven Milunovich berichtete kürzlich, dass bei Apple 1.000 Ingenieure arbeiten. Im Vergleich zur Konkurrenz von Google, Microsoft und Co. sieht der Analyst für Apple verschiedene Vorteile. So kommen Hardware und Software aus einer Hand, iOS ist nicht so fragmentiert, die Installationsbasis von iPhone und iPad ist immens und zudem verfügt Apple über eine entsprechende Cloud-Infrastruktur. Aber auch andere Analysten, wie Morgan Stanley, Barclays und KGI sprechen eine identische Sprache.

Ist Augmented Reality Apples nächstes großes Ding?

Kategorie: Apple

Tags: ,

3 Kommentare

  • Chrissi

    Ich denke, Apple wird bald zeigen, wie es mit AR weitergeht. Wahrscheinlich auf der WWDC :))

    06. Mrz 2017 | 15:07 Uhr | Kommentieren
  • Sam

    Es würde an sich gut passen. Und es muss nicht mal eine Brille sein. Wenn das Handy, vielleicht eine Uhr oder auch das Auto wirklich interaktiv mit seiner Umgebung umgehen kann, würde es das Erlebnis jeglicher Geräte extrem erweitern. Beispielsweise die App Night Sky, in welcher man je nach Haltung und Position des iPhones die Sternbilder sehen kann. Das ganze jetzt auf jedes Schild, jede Straße, vielleicht sogar jede Person (gruselig) und jeden Gegenstand anwendbar. Ich weiß, weit vorausgedacht. Aber wäre eine Zielsetzung. Oder ein Auto, was mehr als die Straße, seinen Ort und das Ziel kennt, sondern genau so persönlich wie der Inhalt eines iPhones ist und mit seiner Umgebung interagiert. Ziemlich genial…

    06. Mrz 2017 | 16:37 Uhr | Kommentieren
  • Krusty

    Was ist eigentlich aus dem „iCar“ (Projekt Titan) geworden?

    06. Mrz 2017 | 20:22 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.