PowerVR Furian: iPhone zukünftig mit 4K Grafik und Virtual Reality

| 10:44 Uhr | 0 Kommentare

Imagination Technologies hat PowerVR Furian angekündigt. Dabei handelt es sich um die nächste Generation der GPU-Architektur. Diese soll die Grafikleistung signifikant verbessern und gleichzeitig leistungseffizienter sein. Davon dürften zukünftige iPhone-Modelle profitieren.

Imagination Technologies präsentiert PowerVR Furian

Apple verbaut seit Jahren für die Grafikleistung von iPhone, iPad und iPod touch die PowerVR Grafik-Technologie. Seit 2010 setzt das Unternehmen auf die sogenannte Rogue Architektur. Diese steckt auch zum Beispiel im aktuellen iPhone 7. Apple vereint die PowerVR Technologie in den eigenen A-Prozessoren. Jahr für Jahr hat sich die Leistung der PowerVR GPU-Chips verbessert. Nun gibt es einen weiteren großen Schritt.

Sieben Jahre nach der Einführung von Rogue hat Imagination Technologies nun PowerVR Furian vorgestellt. Mit PowerVR Furian wäre das iPhone in der Lage 4K-Grafik und Virtual Reality darzustellen. Doch nicht nur das. Furian ist in der Lage, mehr Grafikkerne als Rogue zu verarbeiten, diese mit höherer Geschwindigkeit zu betreiben und über einen längeren Zeitraum bei höheren Taktraten laufen zu lassen. Zudem sind die Chips im Vergleich kleiner und bieten in allen Benchmark-Kategorien eine deutliche Leistungssteigerung.

Wir haben keinen Zweifel daran, sollte sich Apple nicht dazu entscheiden, komplett eigene Grafikchips zu entwickeln, dass der iPhone-Hersteller die PowerVR Furian Architektur auch im iPhone zum Einsatz bringt. Imagination Technologies hat bestätigt, dass man mit der Lizenzierung von PowerVR Furian bereits begonnen habe und die Technologie ab 2018 in mobilen Geräten zu finden sein wird. (via AnandTech)

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.