Swift: Apples Programmiersprache wird immer beliebter

| 11:45 Uhr | 0 Kommentare

Zur WWDC 2014 stellte Apple völlig unerwartet die neue Programmiersprache Swift vor. In Version 1.0 gestartet, wird im Frühjahr dieses Jahr Version 3.1 freigegeben. Eine aktuelle Analyse hat ergeben, dass Apples Programmiersprache immer beliebter wird.

Apples Programmiersprache Swift wird immer beliebter

Apples Programmiersprache Swift ist beliebter denn je. Aus einer aktuellen Erhebung, dem sogenannten TIOBE Index, geht hervor, dass Apples Programmiersprache im Vergleich zum Vorjahr vier Plätze gutmachen konnte und erstmals in die Top 10 des Rankings einsteigt.

Swift eignet sich bestens, um Apps für iOS, macOS, watchOS und tvOS zu entwickeln. Darüberhinaus hat Apple auch eine Open Source Variante von Swift veröffentlicht, so dass die Programmiersprache auch in vielen weiteren Bereichen zum Einsatz kommt.

Um das Rating festzulegen setzt TIOBE auf verschiedene Faktoren. Neben der Anzahl der weltweit geschulten Entwickler zählen zudem Suchmaschinenanfragen bei den beliebtesten Suchmaschinen (z.B. Google, Bing, Yahoo!). Aber auch Anfragen z.B. bei Wikipedia, YouTube und Amazon werden ausgewertet. Platz 1 des Rankings belegt übrigens Java vor C und C++. Swift liegt auf Platz 10.

Laut TIOBE stellt das Unternehmen das Ranking zur Verfügung, um Unternehmen ein Hilfsmittel mit an die Hand zu geben, Entscheidungen zu treffen, welche Programmiersprachen zur Entwicklung eingesetzt werden sollen.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.