iPhone 8: Hinweise auf 3D-Frontkamera lassen Aktienkurs von Zulieferer Himax steigen

| 15:01 Uhr | 0 Kommentare

Das iPhone 8 ist noch mehrere Monate von uns entfernt und so ziehen die Spekulationen und Gerüchte vor dem Produkt-Launch ihre Runden. Neben einem OLED-Display, wird auch eine revolutionäre 3D-Frontkamera von Himax erwartet. Barrons Asia hat sich nun den Kursverlauf der Technologiefirma unter die Lupe genommen und erkennt einen Zusammenhang zu den Gerüchten.

Der Apple-Effekt: Starker Kursanstieg für Himax-Aktie

Laut dem Bericht kletterte die Himax-Aktie um beeindruckende 56 Prozent. Dies hat das Unternehmen den überaus guten Voraussagen für Apple zu verdanken. In den letzten Tagen überschlugen sich die Börsen-Experten mit Kursprognosen, die Apple ein Rekordhoch vorhersagen. Dies wirkt sich auch auf Apples Partner aus, auch wenn diese noch nicht offiziell bestätigt wurden.

Morgan Stanleys Charlie Chan hat eine Erklärung für die Zuversicht der Investoren. Bisher ist Himax für den Einsatz von AR-Technologie für Produkte, wie Google Glass oder Microsofts HoloLens bekannt. Die mikrooptischen Abbildungssysteme der Firma sind jedoch mittlerweile klein genug, um auch in Smartphones untergebracht zu werden. Somit positioniert sich Himax als perfekter Geschäftspartner für Apples vermutetes 3D-System. Apple kann von den wichtigen Erfahrungswerten der Firma profitieren und Himax selber kann die Verluste, die das AR-Geschäft momentan noch hinnimmt, kompensieren.

Der Geschäftsplan scheint aufzugehen. Nun müssen wir nur noch ein iPhone 8 in den Händen halten, was eine “revolutionäre“ 3D Kamera besitzt und neue AR-Anwendungen ermöglicht.

Kategorie: iPhone

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.