Phil Schiller: Kein Touchscreen für den iMac

| 22:22 Uhr | 1 Kommentar

Apple hat heute bekannt gegeben, dass wir dieses Jahr neue leistungsstarke iMacs erwarten können. Genauere Spezifikationen sind noch nicht bekannt. Einen Touchscreen wird Apple jedoch weiterhin nicht für seine Desktop-Computer anbieten.

Kein Touchscreen auf der Wunschliste

Apple möchte mit dem neuen iMac besonderes die ambitionierten Nutzer ansprechen. Mehr Leistung und Erweiterbarkeit hat in diesem Fall die Priorität, eine Touchscreen-Funktion würde jedoch noch nicht mal auf der Liste der Zielgruppe stehen. Dies verriet Phil Schiller, Marketing-Vizepräsident von Apple, in einem Interview mit BuzzFeed News.

„Touch doesn’t even register on the list of things pro users are interested in talking about“

Auch wenn Microsoft mit dem All-in-One PC Surface Studio erste Erfolge erzielen konnte, bleibt sich Apple seiner Linie treu, den Touchscreen nur für iOS Geräte einzusetzen. Eine kleine Ausnahme macht die Touch Bar, die bereits im 2016er MacBook Pro ihr Debüt feierte. Eine entsprechende Leiste für ein Magic Keyboard, möglicherweise auch mit einem Touch ID Sensor, liegt durchaus im Bereich des Möglichen. Diesbezüglich ist gerade erst ein Patent veröffentlicht worden, was diese Umsetzung beschreibt.

Kategorie: Mac

Tags:

1 Kommentare

  • DG

    Ist MEINER Meinung nach auch richtig so, bei mir würde das absolut keine Verwendung finden, dauert viel zu lange im Vergleich zu Tastatur und Maus und man sitzt meistens nicht in direkte Arm Reichweite des iMac’s.
    Aber wie gesagt ist nur meine Meinung und von Freunden und Bekannten 😉

    05. Apr 2017 | 8:22 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.