Clips – erste Hands-On-Videos und weitere Infos

| 16:14 Uhr | 0 Kommentare

Im vergangenen Monat gemeinsam mit dem iPhone 7 (Product)RED, dem neuen 9,,7 Zoll iPad und den neuen Apple Watch Armbänder vorgestellt, lässt sich Apples neue Video-App „Clips“ seit gestern aus dem App Store herunterladen. Mit Clips gibt euch Apple eine neue Video-App an die Hand, mit der ihr schnell und einfach Video erstellen und diese unkompliziert per Nachrichten-App, Facebook, Instagram und Co. teilen könnt.

Erste Rückmeldungen zu Clips sind positiv

Mit Clips könnt ihr Videos und Fotos zu einem Videoclip vereinen und diesen mit sogenannten Live Titeln (Bildunterschriften, die per Stimme erzeugt werden) und lustigen Effekte (Comic-Buch-Filter, Sprechblasen, Formen und animierte Vollbild-Poster etc.) kombinieren.

Wir haben uns die App am gestrigen Abend direkt runtergeladen und ein wenig mit dieser experimentiert. Dies können wir in jedem Fall allen Nutzern empfehlen, die Spaß daran haben, Video zu kreieren. Die App ist kostenlos und von daher sollte man diese einfach mal ausprobieren. Es gibt so viele Gelegenheiten, bei denen es Spaß macht, ein Video zu erstellen.

Am Anfang ist die App ein wenig gewöhnungsbedürftig bzw. man muss sich erst einmal orientieren, wie diese funktioniert. Wie mache ich das mit den Live Titeln? Wo finde ich die Effekte? Wie untermale ich das Ganze mit Sound? Wenn man sich ein paar Minuten mit der Clips-App beschäftigt, so bekommt man schnell den Dreh, um was es sich handelt. Einfach ein paar Probe-Viedos drehen und mit der App herumspielen.

Unsere positive Einschätzung deckt sich weitestegehend mit den Rückmeldungen, die wir von euch bisher zu Clips erhalten haben. Im Netz tummeln sich bereits ein paar Hands-On-Videos, die wir euch nicht vorenthalten möchten.

Clips nur mit 64-Bit-Geräte kompatibel

Es heißt, dass Apple mit iOS 11 auf den Support älterer 32-Bit Geräte verzichtet. Die Clips-App ist ein weiterer Vorbote für diese Annahme. Blick man auf die kompatiblen Geräte, die Apple für die Clips App aufweist, so fällt direkt auf, dass Clips nur auf 64-Bit-Geräten läuft. Somit fallen zum Beispiel das iPhone 5 und iPhone 5c hinten runter.

Kategorie: App Store

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.