Telekom streamt Depeche Mode Konzert und 1,5 Millionen Fans gucken zu

| 7:22 Uhr | 0 Kommentare

Livestreams werden immer bedeutsamer. Egal ob Fußballspiele, ein Sprung aus dem All, Konzerte, Keynote, klassisches Fernsehen etc. pp. Heutzutage wird fast alles gestreamt. Nun gibt die Deutsche Telekom bekannt, dass sie beim Livestreaming einen neuen Rekord aufgestellt hat. Den Lifestream des Depesche Mode Konzerts verfolgten 1,5 Millionen Fans.

Foto: Markus Nass fuer Telekom

Telekom + Depeche Mode = Rekord

Die Telekom hat bekannt gegeben, dass der exklusive Auftritt von Depeche Mode anlässlich der Veröffentlichung des neuen Albums „Spirit“ am 17. März 2017 im Rahmen der Telekom Street Gigs war der erfolgreichste Solo-Konzert-Livestream – also mit einer Band – aller Zeiten.

Weltweit verfolgten 1,5 Millionen Menschen den Auftritt der band via Twitter, YouTube, Facebook und zahlreiche Webseiten. 100.000 Fans verfolgten das Konzert im 360-Grad-Livestream, der ebenso von der Telekom bereit gestellt wurde. Besonders stolz ist die Telekom auf die Kooperation mit Twitter. Erstmals wurde ein Musikevent weltweit über Twitter #Live gezeigt. Der Hashtag #streetgigs war in den Top 3 der Twitter Trends in verschiedensten Ländern, unter anderem in den USA, Großbritannien, Japan, Mexico oder Deutschland.

Konzert bis Ende Juni abrufbar

Zum Verkaufsstart belegte das neue und insgesamt 14. Studioalbum von Depesche Mode Platz 1 der Charts in Deutschland, Österreich und der Schweiz.Die aktuelle Single „Where’s the Revolution“ ist auch Teil der Telekom-Kampagne zur Einführung des neuen Angebots „StreamOn“, welches endloses Streaming ermöglicht, ohne das Datenvolumen zu belasten.

Begrüßenswert ist auch die Tatsache, dass ihr das Konzert noch bis zum 30. Juni auf auf telekom-streetgigs.de und bei YouTube in HD und 360 Grad ansehen. Kunden von EntertainTV, auf dem erstmals ein Street Gig live zu sehen war, haben ebenfalls die Möglichkeit das Konzert im Archiv bis zum 30. Juni noch einmal zu erleben.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.