Apple könnte sich an Milliarden Investition in Toshibas Speicher-Sparte beteiligen

| 12:59 Uhr | 0 Kommentare

Seit einigen Wochen verfolgen wir die Diskussion um die Toshibas Speicher-Sparte. Diese soll verkauft werden und verschiedene Unternehmen buhlen um diese. Toshiba ist es wichtig, dass der Deal zeitnah über die Bühne geht und der Betrag stimmt. Zuletzt hieß es, dass Foxconn 27 Milliarden Dollar geboten hat. Ob das Angebot angenommen wird, ist unbekannt. Nun kommt auch wieder Apple mit ins Spiel.

Investiert Apple Milliarden-Betrag in Toshibas Speicher-Sparte?

Reuters zitiert die japanischen Kollegen von NHK und berichtet, dass  sich Apple mit einen Milliardenbetrag an der Investition in die Toshiba Speicher-Sparte beteiligen könnte.

Mehrere Szenarien sind möglich. Vor kurzem wurde kolportiert, dass es die japanische Regierung als kritisch ansieht, wenn Foxconn die Toshibas Speicher-Sparte übernimmt. Apple könnte einen Milliardenbetrag in Toshiba investieren, dem japanischen Unternehmen jedoch auch weiterhin Aktien zugestehen, so dass es in japanischer Hand bleibt.

Denkbar wäre auch, dass sich Apple und Foxconn zusammenschließen und gemeinsam in die Toshibas Speicher-Sparte investieren. Es heißt, dass Apple rund 30 Prozent des Unternehmens kaufen würde. Falls die Komplettübernahme durch Foxconn von Toshiba und der japanischen Regierung abgelehnt würden, wäre dies eine Alternative.

Fest steht, dass Toshiba frisches Geld benötigt und die Möglichkeiten derzeit abklopft. Apple benötigt Jahr für Jahr riesige Mengen an Flash-Speicher, so dass Apple in jedem Fall Interesse haben dürfte, dass die Toshibas Speicher-Sparte in guten Händen landet. Apple und Foxconn arbeiten seit vielen Jahren zusammen und gemeinsam könnte man die Toshibas Speicher-Sparte übernehmen.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.