Neuer iMac 2017 mit Xeon CPU, ECC RAM und neuer GPU Ende 2017

| 13:15 Uhr | 3 Kommentare

Apple hat bereits angekündigt , dass in diesem Jahr neue iMacs zu erwarten sind, wobei auch Pro-Anwender mit einem leistungsstärkeren Modell bedacht werden sollen. Digitimes hat nun einige neue Details zum Lineup herausgefunden und berichtet von einem nahen Release und einem iMac der mit Komponenten der Server-Klasse ausgestattet ist.

Neue iMacs in der zweiten Jahreshälfte

Laut dem Bericht sollen die neuen “Verbraucher-iMacs“ bereits im nächsten Monat in Produktion gehen, damit sie in der zweiten Jahreshälfte zum Verkauf angeboten werden können. Somit wäre ein Release im Juli-August Zeitraum realistisch. Der erste Schwung von neuen iMacs soll sich eher an den Endverbraucher wenden, anstatt an die professionellen Anwender.

Pro-iMac mit Server-Technik

Der iMac für “professionelle“ Anwender soll hingegen noch ein wenig länger auf sich warten lassen. Dieser wird für das Jahresende vorausgesagt und wird mit einem Intel Xeon E3-1285 Prozessor, bis zu 64 GB ECC RAM und einer NVMe SSD mit einer Kapazität von bis zu 2 TB ausgestattet sein.

Weiterhin soll der “Pro-iMac“ eine aktuelle Grafikkarte erhalten. Leider ist aus dem Bericht nicht ersichtlich, ob es sich bei der Grafikeinheit um eine Desktop GPU oder eine mobile GPU Lösung handelt. In der Bildschirmdiagonale wird es wohl keine Überraschungen geben, da vermutet wird, dass Apple weiterhin auf dem 21,5 and 27 Zoll-Faktor setzten wird. Der aktuelle 5K iMac erschien bereits Ende 2015.

Kategorie: Mac

Tags:

3 Kommentare

  • Krusty

    Gibts vor Juni (WWDC) eigentlich keine Keynote mehr?

    18. Apr 2017 | 13:18 Uhr | Kommentieren
    • Baumgärtner

      Kann ich dir gleich sagen. Rufe nur eben Tim Cook an, der weiß das nämlich!

      18. Apr 2017 | 15:41 Uhr | Kommentieren
    • Maybe

      Vielleicht. Vielleicht auch nicht

      18. Apr 2017 | 15:42 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.