Google Maps für iOS: „Meine Zeitachse“ startet

| 16:33 Uhr | 0 Kommentare

Google hat seine Karten-Applikation in den letzten Wochen und Monaten stetig verbessert. So wurde z.B. die Funktion „Standort teilen“ integriert und erst gestern haben wir euch über die iMessage-App sowie das neue Routenplaner-Widget informiert. Nun gibt es mit „Meine Zeitachse“ die nächste Neuerungen in Google Maps für iOS.

„Meine Zeitachse“ jetzt auch für Google Maps für iOS verfügbar

Knapp zwei Jahre ist es mittlerweile her, dass Google die Funktion „Meine Zeitachse“ für Android-Geräte freigegeben hat. Nun schafft es das Feature auch auf die iOS-Geräte. Mit „Meine Zeitachse“ hält Google alle Orte für euch fest, die ihr in der Vergangenheit besucht habt. Dies gibt euch die Möglichkeit, noch einmal nachzublättern, an welchen Orten ihr Zeit verbracht habt.

Das Ganze wird fein säuberlich nach Tagen sortiert und funktioniert natürlich nur, wenn ihr die Funktion aktiviert und es Google Maps erlaubt, euren Standort permanent abfragen zu dürfen. Ihr könnt Standorte bearbeiten, falls diese mal nicht korrekt angelegt wurden und auch die gesamte Historie oder einzelne Tage und Elemente löschen.

Jeden Monat könnt ihr euch eine Zusammenfassung der am meisten besuchten Orte, Länder etc. senden lassen. Die Daten werden sowohl auf eurem Endgerät, als auch in eurem Google Konto gespeichert. Möchtet ihr euer Bewegungsprofil mit Google teilen? Oder weiß Google eh schon, wo ihr euch als nächstes aufhaltet?

Das iPhone bietet von Haus aus übrigens eine ähnliche Funktion. Unter Einstellungen -> Datenschutz -> Ortungsdienste -> Systemdienste -> Häufige Orte werden euch auch häufig besuchte Orte angezeigt. Dies werden allerdings nur auf dem iPhone gespeichert und dienen dazu, euch nützliche ortsbezogene Informationen in Karten, Kalender und mehr anzubieten.

Kategorie: App Store

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.