App Store Ads in weiteren Ländern verfügbar

| 13:00 Uhr | 0 Kommentare

Mit iOS 10 hat Apple eine Neuerung rund um den App Store eingeführt, die hierzulande noch nicht angekommen ist. Die Rede ist von der Möglichkeit, dass Entwickler Werbung in den Suchergebnissen im App Store buchen können. Diese Möglichkeit, die zunächst in den USA gestartet war, erreicht nun drei weitere Länder.

App Store Ads erreichen Neuseeland, Australien und Großbritannien

Seit iOS 10 haben Entwickler grundsätzlich die Möglichkeit, Werbeanzeigen in den Suchergebnissen des App Stores zu schalten, um so auf die eigenen Apps aufmerksam zu machen. Wenn ihr glaubt, dass ihr mit Werbung zugeschüttet werdet, so können wir euch beruhigen, dass Apple diese Sache recht dezent angeht.

Es wird immer nur eine Werbeanzeige in den Suchergebnissen gleichzeitig angezeigt. Diese wird mit einem kleinen, blauen Hinweis „Ad“ gekennzeichnet. Kinder unter 13 Jahren bekommen keine Werbung angezeigt.

Wie eingangs erwähnt, wurde diese Neuerung zunächst nur im us-amerikanischen App Store freigeschaltet. Am 25. April erweitert Apple das Ganze auf drei weitere Länder ausgeweitet, so dass auch Entwickler in Großbritannien, Neuseeland und Australien, Werbeanzeigen in den Suchergebnissen schalten können.

Kategorie: App Store

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.