iPhone 8: Verkaufsstart im September – große Lieferengpässe erwartet

| 15:28 Uhr | 1 Kommentar

In den letzten Wochen wurde bereits intensiv über das iPhone 8 spekuliert. Viele dieser Gerüchte sprechen eine ähnliche Sprache. So heißt es unter anderem, dass Apple große Designanpassungen vornehmen und das Gerät über allerhand neue Funktionen verfügen wird. Zudem ist immer wieder zu lesen, dass es zum Verkaufsstart Lieferengpässe geben wird.

Ming Chi Kuo: iPhone 8 Verkaufsstart für September prognostiziert

Analyst Ming Chi Kuo hat in den letzten Jahren immer wieder seine sehr guten Apple Kontakte unter Beweis gestellt. In regelmäßigen Abständen leakte er Apple Produkte und nannte korrekterweise Designelemente, Funktionen etc.

Analyst Ming Chi Kuo meldet sich am heutigen Tag zum kommenden iPhone 8 zu Wort. Demnach wird Apple das Gerät zwar im September vorstellen und auf den Markt bringen, allerdings müssten Kunden mir großen Lieferengpässen rechnen. Kuo spricht davon, dass es Apple erst Ende Oktober / Anfang November gelingen wird, die Produktion deutlich hochzufahren. Dies wäre rund zwei Monate später als es in den letzten Jahren der Fall war. Da fuhr Apple die Produktion der jeweils neuen iPhone-Generation im August/September hoch.

Production ramp up of OLED iPhone could be delayed to October-November (previously estimated to be August-September, as in previous years). That said, if new features, such as 3D sensing, can provide good user experience, a temporary supply shortfall won’t undermine actual demand, which may be deferred to 1H18. In that case, potential contribution starting late-2Q17 from OLED iPhone could be partially delayed by 3-6 months for related suppliers.

Der Analyst erwartet nicht, dass dies die iPhone 8 Nachfrage maßgeblich beeinflussen wird. Vielmehr werde sich das Ganze ein Stück weit nach hinten verlagern. Das Weihnachtsgeschäft würde leiden, das erste Kalenderquartal 2018 würde davon profitieren.

Die Verzögerungen sollen in erster Linie in den neuen Komponenten begründet sein. Es heißt, dass Apple beim iPhone 8 auf ein individuell-angepasstes OLED-Display, einen neuen A11-Chip (10nm Fertigungsverfahren), ein neues 3D Touch Modul, und ein neues 3D-Kamerasystem setzen wird. (via Macrumors)

Kategorie: iPhone

Tags:

1 Kommentare

  • Paul Shelter

    Beim iPhone 7 war es doch das gleiche… warum hat man im Oktober kein 7 Plus bekommen?
    -> Lösung: Produktion wurde erst im September/Oktober hochgefahren

    24. Apr 2017 | 16:11 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.