Achtung: Bewerbungsstart für Apple Developer Academy in Neapel

| 18:33 Uhr | 0 Kommentare

Knapp ein Jahr ist es mittlerweile her, dass Apple hinsichtlich des iOS App Entwicklerzentrums in Neapel bekannt gegeben hat, dass das Unternehmen mit der University of Federico II kooperiert. Die erste Studiendurchgang ist bereits im vollen Gange und nun startet das neue Bewerbungsverfahren für die Apple Developer Academy in Neapel.

Bewerbungsstart für Apple Developer Academy in Neapel

Zum Wochenende hat das neue Bewerbungsverfahren für die Apple Developer Academy in Neapel eröffnet. Für den nächsten Studiendurchgang werden die Teilnehmerzahlen von 200 auf 400 erhöht. Auch diesmal wieder sind Bewerber aus der ganzen Welt aufgerufen, sich zu bewerben. Im letzten Jahr waren neben Italienern bereits Studenten aus Deutschland, Holland, Mexico und der Türkei mit dabei.

Informationen über das Bewerbungsverfahren für das zweite Studienjahr finden Sie unter https://www.iosdeveloperacademy.unina.it/en/. Anmeldeschluss ist der 31. Mai 2017. Im Vergleich zum ersten Jahr wird die Akademie für das im Oktober beginnende Studienjahr die Zahl der Studenten, die Zugang zum Studium der Entwicklung von iOS-Apps für das weltweit innovativste App-Ökosystem erhalten, von 200 auf bis zu 400 verdoppeln. Das Programm konzentriert sich auf Software-Entwicklung, Start-up-Gründung und das iOS-App-Design mit Schwerpunkt auf Kreativität und Zusammenarbeit. Außerdem will es den Studenten die benötigten Fähigkeiten vermitteln, um in diesen Bereichen erfolgreich zu sein. Die Akademie möchte Studierende mit einem breiten Spektrum an Vorbildung und Interessen für die Ausbildung gewinnen. Das Studium will nicht nur diejenigen mit Programmier- oder Informatik-Erfahrung unterstützen, sondern auch junge Menschen, die an Bereichen wie Design und Business interessiert sind.

Apple investiert mehrere Millionen Euro in das Programm, so dass die Kurse für alle Studenten kostenlos sind. Der Lehrplan wird von technischen Experten des Unternehmens und Ingenieuren gestaltet und die Kursleiter bringen Fachwissen aus ihrem breiten Spektrum an Erfahrungen ein, einschließlich Design, Business und Marketing sowie Programmierung.

Apple stellt auch die Hardware und Software für die Akademie zur Verfügung, darunter für jeden Schüler ein iPhone und einen Mac. Die Einrichtung wurde speziell mit Schwerpunkt auf offene, gemeinschaftliche Arbeitsräume gemeinsam von Apple und der Universität Federico II konzipiert.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.