Apple kauft Lattice Data – Unternehmen für künstliche Intelligenz

| 19:55 Uhr | 0 Kommentare

Apple kauft Lattice Data. Es ist durchaus normal, dass größere Technologie-Konzerne kleinere Unternehmen aufkaufen, um das Know-How und die Technologien in das eigene Unternehmen zu integrieren. Da bildet auch Apple keine Ausnahme. Der Hersteller kauft – über das Jahr verteilt – mehrere kleinere Unternehmen, um die eigenen Services und Produkte zu verbessern. Nun wird die Übernahme einer weiteren Firma bekannt.

Apple kauft Lattice Data

Wie nun bekannt wird, hat Apple die Firma Lattice Data gekauft. Zum wiederholten Male übernimmt Apple ein Unternehmen, um sich auf den Bereich künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen zu konzentrieren und schlussendlich auch den digitalen Sprachassistenten Siri zu verbessern.

Bei Lattice Data handelt es sich um genau um so eine Firma, welche sich auf den Bereich künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen fokussiert hat. Genauer gesagt, geht es um das Strukturieren von unstrukturierten Daten – sogenannten „Dark Data“. Durch künstliche Intelligenz sollen unstrukturierte Daten so aufbereitet werden, dass andere Programme und Algorithmen diese lesen und darauf zugreifen können.

Es heißt, dass zwischen 70 und 80 Prozent der Daten im Internet unstrukturiert, also „Dark“ sind. Diese können von Systeme nicht ausgelesen und ausgewertet werden. Lattice Data hat eine Technologie entwickelt, diese Daten automatisiert zu strukturieren und auswertbar zu machen. Viele Daten im Internet stehen beispielsweise in einem Fließtext und sind nicht in irgendwelchen Tabellen etc. kategorisiert und genau da setzt Lattice Data an.

Der Deal wurde laut TechCrunch bereits vor ein paar Wochen abgewickelt und es heißt, dass Apple rund 200 Millionen Dollar für die Übernahme ausgegeben hat. Die 20 Mitarbeiter, des im Jahr 2015 gegründeten Unternehmens, sind zu Apple gewechselt. Apple selbst hat die Übernahme mit dem Worten bestätigt, dass man von Zeit zu Zeit kleinere Unternehmen übernimmt, ohne näher über den Sinn und Zweck zu reden. Auch einen Preis nannte Apple nicht.

In welcher Form Apple die Technologie von Lattice Data nutzen wird, ist nicht bekannt. Schlussendlich wird es der Erfassung von Daten, dem maschinellen Lernen und Siri zu Gute kommen. Die künstliche Intelligenz soll erhöht werden. Vor der Übernahme durch Apple soll Lattice Data auch Gespräche mit Amazon und Samsung geführt haben, um Alexa und Bixby zu verbessern.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.