Bahn will klassische Zugfahrkarte abschaffen – Rabatt auf BahnCard

| 17:55 Uhr | 0 Kommentare

Die Deutsche Bahn geht mit großen Schritten in das digitale Zeitalter. Wie Bahnchef Richard Lutz gegenüber der Bild am Sonntag (via Tagesschau) erklärt, wird man in Zukunft kein Ticket mehr für die Bahn brauchen. Dies heißt jedoch nicht, dass wir bald ohne ein gültiges Ticket in den Zug steigen können, vielmehr soll der Fahrpreis über das Smartphone eines Passagiers automatisch abgerechnet werden.

Das schlaue Ticket

Auch wenn die Deutsche Bahn der digitalen Welt in den letzten Jahren hinterherlief, gibt Bahnchef Richard Lutz nun Gas. So soll das System in den nächsten Jahren stark ausgebaut werden. Ziel ist es, automatisch den Ein- und Ausstieg des Passagiers zu erfassen. Verfolgt und abgerechnet wird dies mit dem eigenen Smartphone.

Dies ist mit Sicherheit für jeden eine freudige Nachricht, der sich vor dem Ticketautomaten an alte ShowView-Zeiten erinnert fühlt. Die nötige WLAN-Infrastruktur für eine Smartphone-vernetzte Umsetzung existiere bereits. Das Projekt wird jedoch noch einige Jahre der Entwicklung benötigen und soll „Stück für Stück“ eingeführt werden, bis dann wohlmöglich, irgendwann einmal die großen Bahnticket-Automaten nicht mehr benötigt werden.

Sicherheitsoffensive bei der Bahn geplant

Wer sich aufgrund des Tracking-Systems der digitalen Fahrkarten unwohl fühlt, wird sich wohl auch nicht mit der neuen Sicherheitsoffensive der Deutschen Bahn anfreunden können. So ist ein starker Ausbau der Sicherheitsüberwachung an den Bahnhöfen geplant.

Nach den Angaben sollen mehr als 7.000 zusätzliche Kameras an mehr als 1.000 Bahnhöfen installiert werden. 40 Bahnhöfe werden noch dieses Jahr mit dem Upgrade bedacht. Darunter befinden sich neun große Stationen in Berlin und die Hauptbahnhöfe in Düsseldorf, Essen, Hamburg und Dortmund.

„So pünktlich wie die Eisenbahn“

Was in den 50er noch ein Werbeslogan auf einem Plakat der Bahn war, wird heute eher als witzhafte Floskel für eine Verspätung verwendet. Doch die Pünktlichkeit ist wieder in Sicht. Wie Lutz in dem Interview angibt, war die Bahn in den ersten vier Monaten diesen Jahres pünktlicher unterwegs, als im Vorjahr. Derzeit seien 83 Prozent der Züge im Fernverkehr pünktlich. 2016 schafften dies nur gut 79 Prozent. Dabei sollen 90 Prozent der Bahnkunden ihre Anschlusszüge nach Plan erreichen. Im Nahverkehr liegt die Pünktlichkeitsquote dieses Jahr sogar bei 95,3 Prozent.

BahnCard mit Rabatt kaufen

Thematisch passend, erlaubt uns noch einen Hinweis auf die Amazon Blitzangebote. Als Angebot des Tages könnt ihr heute die My BahnCard 25 und My BahnCard 50 mit Rabatt kaufen.

Deutsche Bahn | My BahnCard 50 Geschenkkarte (Gutschein ausschließlich einlösbar von jungen...
  • My BahnCard 50-Geschenkkarte der Deutschen Bahn - Zum Verschenken oder selbst einlösen
  • Gutschein für ein My BahnCard 50-Jahresabonnement (automatische Verlängerung in Folgekarte, sofern...
Deutsche Bahn | My BahnCard 25 Geschenkkarte (Gutschein ausschließlich einlösbar von jungen...
  • My BahnCard 25-Geschenkkarte der Deutschen Bahn - Zum Verschenken oder selbst einlösen
  • Gutschein für ein My BahnCard 25-Jahresabonnement (automatische Verlängerung in Folgekarte, sofern...
Deutsche Bahn | BahnCard 50 Geschenkkarte (Gutschein ausschließlich einlösbar von Reisenden...
  • BahnCard 50-Geschenkkarte der Deutschen Bahn - Zum Verschenken oder selbst einlösen
  • Gutschein für ein BahnCard 50-Jahresabonnement (automatische Verlängerung in Folgekarte, sofern...
Deutsche Bahn | BahnCard 25 Geschenkkarte (Gutschein ausschließlich einlösbar von Reisenden...
  • BahnCard 25-Geschenkkarte der Deutschen Bahn - Zum Verschenken oder selbst einlösen
  • Gutschein für ein BahnCard 25-Jahresabonnement (automatische Verlängerung in Folgekarte, sofern...

Kategorie: iPhone

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.