Apple Retail-Chefin Angela Ahrendts spricht über „Today at Apple“

| 9:22 Uhr | 0 Kommentare

Ende letzten Monats angekündigt ist „Today at Apple“ am gestrigen Tag gestartet. Apple hat das In-Store-Konzept überarbeitet, über 60 neue Workshops gestartet und eine neue „Today at Apple“ Webseite ins Leben gerufen. In einem Interview Apple sich Apple Senior Vice President Retail Angela Ahrendts zum neuen „Today at Apple“ geäußert.

„Today at Apple“: Angela Ahrendts im Interview

Mit „Today at Apple“ hat der Hersteller aus Cupertino ein neues Konzept ins Leben gerufen, um den Apple Store zum Ort der Begegnung zu machen und Kunden regelmäßig in die Stores zu bringen. Über 60 Workshops warten auf euch. Die neuen Sessions behandeln Themen zu Foto und Video bis hin zu Musik, Programmieren, Kunst und Design. Um die neuen Programminhalte anbieten zu können, erhält jeder Store neue Forum Displays, mobile Bildschirme, die von Apples Design-Team speziell für „Today at Apple“-Workshops entwickelt wurden, sowie neu gestaltete Sitzgelegenheiten und Soundbeschallung.

Im Gespräch mit LinkedIn´s Daniel Roth spricht Ahrendts unter anderem über ihren Ansatz zum neuen Apple Store Konzept. Im Zeitalter des Internets und von Online Stores haben Händler vor Ort damit zu kämpfen, Kunden an sich zu binden. Apple hat sich neue Maßnahmen überlegt, um sich vom Online-Handel abzugrenzen. Dies umfasst das neue Store Design sowie das neue „Today at Apple“. Das Apple mit seine getroffenen Maßnahmen richtig liegt, zeigt unter anderem dass der Umsatz über die Retail Stores im Jahresvergleich im letzten Quartal um 18 Prozent gewachsen ist.

Ahrendts verriet, dass sie Woche für Woche mit ihren Mitarbeitern über kurze 3-Minuten Videos kommuniziert. In jedem Video geht es um drei Themen, die behandelt werden. Auch Mitarbeiter würden selbst kreierte Videos einreichen, um mit ihr zu kommunizieren. Um dies zu verfeinern, werde Apple zukünftig eine interne Video-Plattform bereit stellen.

Darüberhinaus hat Apple bereits eine Plattform für Mitarbeiter online gestellt, mit der Mitarbeiter ihre Ideen zur Verbesserung einreichen können. Auf dieses Konzept habe Apple auch gesetzt, um Ideen für die generelle Retail-Vision zu sammeln. Insgesamt wurden allein hierfür 2.000 Vorschläge eingereicht. Aus denen habe man sieben Philosophien herausgefiltert.

Bis Ende dieses Jahres werden rund 100 Apple Stores auf das neue Store-Design setzen, welches mit der Apple Store Eröffnung in Brüssel eingeführt wurde. Über die Hälfte der US-Stores wurde vor dem iPhone-Verkaufsstart im Jahr 2007 eröffnet. Dies zeigt, dass Handlungsbedarf da ist, die älteren Stores zu modernisieren.

Als Teil von „Today at Apple“ hat der Hersteller in über 400 Stores (in 30 Ländern) mehr als 50.000 Bluetooth-Beacons installiert. Diese Maßnahme wurde bei Apple Stores, die nicht in den nächsten 12 Monaten modernisiert werden, in der Nacht zu gestern durchgeführt.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.